Boot-Camp-Software: Neue Macs unterstützen kein Windows 7

23. März 2015 13:00 Uhr - sw

Apples Boot-Camp-Software ermöglicht die Installation und Nutzung von Windows auf Macs. Auf den neuen, zur Monatsmitte vorgestellten Mobilmacs ist dies jedoch ausschließlich auf Windows 8 beschränkt. Wie Apple in einem Support-Dokument erläutert, unterstützen das neue 13,3-Zoll-MacBook-Pro und die neuen MacBook-Air-Modelle die Vorgängerversion Windows 7 nicht.


Boot-Camp

Boot-Camp-Software: Neue Macs unterstützen nur Windows 8.
Bild: Apple.



Dies dürfte auch für das Zwölf-Zoll-Retina-MacBook gelten, das im nächsten Monat auf den Markt kommt. Apple hatte bereits beim aktuellen Mac Pro die Unterstützung für Windows 7 gestrichen. Der im Herbst angekündigte Retina-iMac und die neuen Mac minis unterstützen Windows 7 hingegen noch.

Wer auf den neuen Mobilmacs oder auf dem aktuellen Mac Pro Windows 7 nutzen will, muss zu einer Virtualisierungssoftware greifen. Zur Auswahl stehen das kostenlose VirtualBox sowie die kostenpflichtigen Lösungen Parallels Desktop und VMware Fusion.