Bildbearbeitung Pixelmator unterstützt jetzt Fotos-App und Force-Touch-Trackpad

29. Apr. 2015 15:30 Uhr - sw

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator liegt seit heute in der Version 3.3.2 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerungen: Anbindung an das mit OS X 10.10.3 eingeführte Programm Fotos (siehe Artikel: "Hintergründe, Details und Tipps zum neuen Mac-Programm Fotos") und Unterstützung für das Force-Touch-Trackpad.




Pixelmator 3.3.2 kann auf Bilder der Fotos-Mediathek zugreifen und unterstützt das drucksensitive Malen auf dem Force-Touch-Trackpad des Zwölf-Zoll-Retina-MacBook und des neuen 13,3-Zoll-MacBook-Pro. Außerdem bietet der Pixelmator 3.3.2 ein verbessertes und deutlich beschleunigtes Retuschewerkzeug (es soll nach Herstellerangaben bis zu fünfmal so schnell arbeiten wie in der Vorversion) und mehrere Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen. Nähere Informationen zu den Neuerungen sind hier zu finden.

Pixelmator setzt mindestens OS X 10.9.5 voraus und kostet 29,99 Euro im. Das Update von der Version 3.x ist kostenlos. Das Programm liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Eine Demoversion steht zum Download (47 MB, mehrsprachig) bereit.