Apple startet öffentlichen Betatest von OS X 10.11 und iOS 9

10. Juli 2015 01:00 Uhr - sw

Apple hat öffentliche Betaversionen der neuen Betriebssysteme OS X El Capitan und iOS 9 bereitgestellt. Der Download erfordert eine Mitgliedschaft bei Apples Betatestprogramm. Zuvor waren die Vorabfassungen von OS X 10.11 und iOS 9 nur für Entwickler verfügbar.

MacGadget rät dringend davon ab, die Betaversion von OS X 10.11 auf Macs zu installieren, die für die tägliche Arbeit benötigt werden. Schwerwiegende Fehler, Inkompatibilitäten mit genutzter Software oder Stabilitätsprobleme können die Produktivität stark einschränken oder im schlimmsten Fall das Arbeitsgerät unbrauchbar machen. Wer OS X El Capitan testen will, sollte sein System auf ein externes Laufwerk clonen (zum Beispiel mit dem Festplatten-Dienstprogramm oder dem Tool Carbon Copy Cloner) und darauf die Betaversion installieren (alternativ auf eine freie Partition des internen Laufwerks oder auf einem Zweitmac, der nicht für Arbeitszwecke benötigt wird). Auch der Einsatz der iOS-9-Betaversion auf beruflich genutzten iOS-Geräten ist nicht zu empfehlen.

OS X El Capitan

OS X 10.11: Öffentliche Betaversion erschienen.
Bild: Apple.



Apple bittet die Tester um Fehlerberichte und Verbesserungsvorschläge. Dazu steht in den Betaversionen das Programm Feedback-Assistent bereit. Die Mitgliedschaft im Betatestprogramm ist kostenfrei. Häufig gestellte Fragen zum Betatest beantwortet der Hersteller auf dieser Web-Seite.

Die Finalversionen von OS X El Capitan und iOS 9 werden für Oktober bzw. September erwartet. Bis dahin dürften noch einige weitere Vorabfassungen erscheinen. Nähere Informationen zu den neuen Betriebssystemen finden Sie in unseren Artikeln "Apple: Neues Mac-Betriebssystem OS X El Capitan mit verbesserter Performance kommt im Herbst" sowie "Apple kündigt iOS 9 an: Längere Akkulaufzeit, höhere Leistung".