Gerücht: iPad mit Zwölf-Zoll-Display und Bluetooth-Stift noch 2015?

19. Aug. 2015 15:15 Uhr - sw

Die Spekulationen über ein neues iPad-Modell mit größerem Display gehen in die nächste Runde. Nach Informationen des Branchenexperten Ming-Chi Kuo soll die Serienproduktion des Tablets im September oder Oktober anlaufen. Dies würde einer Markteinführung des Produkts noch in diesem Jahr den Weg ebnen.

Das neue iPad soll laut Kuo mit einem 12,9-Zoll-Display ausgestattet sein und mit einem Bluetooth-Stift mit Force-Touch-Technik ausgeliefert werden. Bislang bietet Apple das iPad nur mit 7,9-Zoll- und 9,7-Zoll-Bildschirm an. Die Force-Touch-Technik wurde mit dem Zwölf-Zoll-Retina-MacBook, der aktuellen MacBook-Pro-Produktlinie und der Apple Watch eingeführt. Gerüchten zufolge soll sie auch in der nächsten iPhone-Generation, deren Ankündigung für den September erwartet wird, enthalten sein. Über ein größeres iPad-Modell wird bereits seit letztem Jahr spekuliert.

iPads

iPad mini und iPad Air - gesellt sich mittelfristig ein neues Modell mit größerem Display hinzu?
Foto: Apple.



Kuo gilt als bestens vernetzt in der Zuliefererindustrie und wartete in der Vergangenheit mehrfach mit zuverlässigen Informationen über künftige Apple-Produkte auf. Der Analyst des Finanzdienstleisters KGI Securities erwartet für die kommenden Monate außerdem die Vorstellung einer neuen iMac-Generation.

Das Tablet-Geschäft ist das Sorgenkind Apples, da der iPad-Absatz seit sechs Quartalen rückläufig ist. Bei einer Bilanzpressekonferenz im April musste Firmenchef Tim Cook einräumen, dass viele Kunden lieber zu einem MacBook oder iPhone 6 (Plus) greifen würden als zu einem iPad. Auch der gesamte Tablet-Markt schwächelt. Experten führen dies neben der Konkurrenz durch große Smartphones und ultrakompaktes Notebooks auch auf längere Nutzungszyklen, eine Marktsättigung in vielen Ländern sowie den Umstand, dass auch ältere Geräte noch mit Updates versorgt werden, zurück.

Ob ein 12,9-Zoll-iPad den Tablet-Abwärtstrend bei Apple stoppen oder verlangsamen könnte, bliebe abzuwarten. Durch ein größeres Display und Zusatzfunktionen wie einen Eingabestift könnte Apple das iPad für bestimmte Nutzerkreise attraktiver machen, jedoch dürfte der Preis gegenüber einem iPad Air deutlich höher ausfallen, was wiederum Absatzrisiken birgt.