WLAN-Festplatten von Seagate: Sicherheitslücke erlaubt Datenzugriff (Update)

08. Sep 2015 14:00 Uhr - sw

In WLAN-Festplatten des Herstellers Seagate wurden mehrere kritische Sicherheitslücken entdeckt, durch die Angreifer per Funkverbindung Zugriff auf die Laufwerke erhalten und Dateien kopieren können. Betroffen sind die Modelle Wireless Mobile Storage und Wireless Plus sowie die WLAN-Festplatte Fuel der Seagate-Tochterfirma LaCie.


Fuel

WLAN-Festplatte Fuel der Seagate-Tochterfirma LaCie - Firmware-Update schließt Sicherheitslücken.
Foto: LaCie.



Die Schwachstellen stecken in den Firmware-Versionen 2.2.0.005 und 2.3.0.014 vom Oktober 2014. Sie können nur dann ausgenutzt werden, wenn sich die Festplatten in den Werkseinstellungen befinden. Mit der Firmware-Version 3.4.1.105 hat der Hersteller die Fehler behoben. Besitzer einer der genannten Festplatten können sich die aktualisierte Firmware auf dieser Web-Seite herunterladen – allerdings ist dies erst nach Eingabe der Seriennummer möglich.

Nachtrag (14:45 Uhr): Die Firmware-Version 3.4.1.112 für die LaCie Fuel ist hier zu finden.