Apple: OS X Server 5 ist da – kostenloses Upgrade von Version 4 (Update)

17. Sep 2015 11:30 Uhr - sw

Apple hat die Verfügbarkeit von OS X Server 5 (Mac-App-Store-Partnerlink) bekannt gegeben. Wichtigste Neuerung: die Serversoftware ist nun unabhängig von der Betriebssystemversion. OS X Server 5 kann sowohl mit OS X 10.10.5 als auch mit OS X 10.11 genutzt werden. Käufer von OS X Server 4 erhalten ein kostenloses Upgrade auf Version 5.

Der Hersteller verspricht für OS X Server 5 eine aufgeräumtere, konsistentere Benutzeroberfläche sowie Anpassungen an das Betriebssystem OS X El Capitan. OS X Server kann nun mit Netzwerkdiagnosetests prüfen, ob der eigene Server vom Internet aus erreichbar ist. Neue Diagnosetests ermöglichen es zu prüfen, ob bestimmte Web-Sites nicht länger erreichbar sind und ob DNS-MX-Datensätze fehlerhaft konfiguriert sind oder fehlen. Der Caching-Server kann jetzt auch den Download von iCloud-Daten beschleunigen.

OS X Server

Screenshot von OS X Server 5.
Bild: Apple.



Daneben hebt Apple weitere Neuerungen in OS X Server 5 hervor:

"Dateifreigabe: iOS 9 Benutzer können ganz einfach Dokumente auf OS X Server öffnen und speichern. Sobald ein freigegebener Ordner erstellt wurde, kann er auf iOS Geräten gemeinsam genutzt und über Dateifreigabe-Protokolle wie SMB und AFP bereitgestellt werden. So können Benutzer Dokumente sowohl in iOS 9 als auch OS X 10.11 öffnen, bearbeiten und sichern.

Profilmanager: Der Profilmanager unterstützt neue MDM Befehle und Abfragen sowie Konfigurationsprofil-Payloads und ?Einstellungen, die in iOS 9 und OS X 10.11 eingeführt wurden.

iOS und OS X: Gerätebasierte VPP App-Zuweisung: Apps aus dem Programm für Volumenlizenzen (VPP, Volume Purchase Program) lassen sich Geräten statt den Apple IDs der Benutzer zuweisen. Dadurch können VPP Apps auf iOS Geräten und Mac Computern installiert werden, ohne eine Apple ID zu konfigurieren oder eine Einladung zu senden."

OS X Server 5 kostet 19,99 Euro. Zum Funktionsumfang der Software zählen unter anderem Datei-, Mail-, Wiki-, Kalender- und Adress-Server, ein Profilmanager zur Verwaltung von Macs- und iOS-Geräten sowie die Storage-Area-Network-Software Xsan.

Nachtrag (13:15 Uhr): In OS X Server 5 wurden 20 Sicherheitslücken geschlossen. Mehrere dieser Schwachstellen werden als kritisch eingestuft, da sie Angreifern im schlimmsten Fall das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Kommentare

…funktioniert leider noch nicht unter Yosemite sondern wohl erst unter El Capitan.
So wird es zumindest in der Server.App als Tooltip angezeigt.

Leider steht diese Info weder im AppStore noch im Supportbereich, noch in der Hilfe
und schon gar nicht in den jeweiligen Artikeln der div. Nachrichtenseiten…

Gruß
yummiweb

Es läuft jetzt auch gefühlt etwas flüssiger und ist ein Stück übersichtlicher.

ohne neukauf

also entweder ist apple der markt total gleichgültig : " oh well let them have it free, we dont give a damm"
oder es wird irgendwann doch die Einsicht kommen : wenn ich Hard UND Software entwickle ist das eine gute Sache (zb iMac) wenn ich aber keine SERVER mehr baue flappen und fluppen die Installationen weltweit herum wie Goldfische ohne Wasser... weniger gut

[quote=macheinz]ohne neukauf

also entweder ist apple der markt total gleichgültig : " oh well let them have it free, we dont give a damm"
oder es wird irgendwann doch die Einsicht kommen : wenn ich Hard UND Software entwickle ist das eine gute Sache (zb iMac) wenn ich aber keine SERVER mehr baue flappen und fluppen die Installationen weltweit herum wie Goldfische ohne Wasser... weniger gut[/quote]

Einer meckert immer … ;-)

Für kleine Aufgaben immer noch der beste Server für Apple-Landschaft. Nach einem Upgrade von 10.8 mit Server App auf 10.10 mit Server App 5 musste ich (fast) nicht manuell Hand anlegen. Hätte ich weit schlimmeres erwartet ;-)

Wenn die Qualltät so bleiben würde ...

Allerdings fehlt immer noch ein passender Server von Apple. Der Mac Pro ist eher was für den Designer und der Mac Mini für grössere Aufgaben unterdimensioniert. Keine Ahnung was Apple sich bei der Produktstrategie denkt.

Hallo

Apple bringt es wieder mal auf en Punkt mit Informationen :-(

Jetzt ist OS X Server 5 etwa eine Woche auf den Markt und noch immer ist kein Handbuch zu finden! Bin mir sicher kann Apple wegen so ein vergehen bei die EU anzeigen

http://help.apple.com/advancedserveradmin/mac/5.0/ (gibt es nicht)

Nur für die alte Server gibt es Handbücher
http://help.apple.com/advancedserveradmin/mac/4.0/
http://help.apple.com/advancedserveradmin/mac/3.0/
http://help.apple.com/advancedserveradmin/mac/2.0/

Der Link bei Apple führt zu das Handbuch 4.0, also hat es vermutlich nichts neues in 5.0? Warum dann nicht eine Version 4.1x?
https://www.apple.com/osx/server/specs/

Gérard