Smartphones: Apple verzeichnet Marktanteilsgewinn

29. Okt. 2015 11:30 Uhr - sw

Apple hat seinen globalen Smartphone-Marktanteil im dritten Quartal 2015 auf 13,5 Prozent gesteigert – nach 11,8 Prozent im Vorjahreszeitraum. Dies geht aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma IDC hervor. Apple setzte 22 Prozent mehr iPhones ab (48 Millionen gegenüber 39,3 Millionen im dritten Quartal 2014) und wuchs damit mehr als dreimal so stark wie der gesamte Smartphone-Markt, der lediglich um 6,8 Prozent zulegte. Apple profitierte dabei von den neuen Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus, die im September eingeführt wurden.


Smartphone-Marktanteile, drittes Quartal 2015, IDC

Smartphone-Marktanteile: Apple legt zu.
Bild: IDC.



Marktführer ist Samsung mit einem Absatzplus von 6,1 Prozent und einem Marktanteil von 23,8 Prozent nach 23,9 Prozent im Vorjahresquartal. Auf dem zweiten Platz liegt Apple, gefolgt von Huawei mit einem Absatzplus von 60,9 Prozent und einem Marktanteil von 7,5 Prozent (Vorjahresquartal: fünf Prozent). Lenovo und Xiamo erreichten Marktanteile von 5,3 bzw. 5,2 Prozent.

Weltweit wurden im vergangenen Quartal 355,2 Millionen Smartphones verkauft – nach 332,6 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für die nächsten Jahre erwarten die Marktforscher von IDC eine Abschwächung des Smartphone-Absatzwachstums infolge der zunehmenden Marktsättigung.