OS X 10.11.2: Öffentliche Betaversion erschienen

30. Okt. 2015 12:00 Uhr - sw

Neben iOS 9.2 befindet sich ab sofort auch OS X 10.11.2 im öffentlichen Betatest. Das zweite große Update für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan ist zu Wochenanfang in einer Vorabfassung für Entwickler erschienen, diese kann nun auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden.


OS X El Capitan

OS X El Capitan: Zweites großes Update jetzt im öffentlichen Betatest.
Bild: Apple.



OS X 10.11.2 wartet mit vielen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen auf, die unter anderem die Bereiche Kalender, Fotos-App, Grafik, Mail, Notizen, Safari, Spotlight, USB und WLAN betreffen. Das Betriebssystemupdate bietet außerdem Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, verbesserte Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern und Behebung von Sicherheitslücken. Die Finalversion wird für Dezember oder Januar erwartet.

Wie immer gilt: Betriebssystem-Betaversionen sollten grundsätzlich nicht auf Produktivsystemen verwendet werden, da schwerwiegende Fehler, Inkompatibilitäten mit genutzter Software oder Stabilitätsprobleme den Workflow stark einschränken oder im schlimmsten Fall das Arbeitsgerät unbrauchbar machen können.

In der vergangenen Woche ist OS X 10.11.1 erschienen. Das Update bietet zahlreichen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit Office 2016, Mail, VoiceOver und Audio-Unit-Plugins, und behebt mehr als 50 Sicherheitslücken.

Kommentare

Neben mir haben 4 weitere Personen bestätigt, dass der ECN Bug in Apples IPSec-Implementierung nicht mehr vorhanden ist, ebenso zwei weitere, die es auch unter OS X 10.11.2 Beta 1 überprüft haben. Somit ist aktuell der Bug den Apple mit 9.0 (und diversen Beta zuvor) ausgeliefert hat, wohl in Bearbeitung. Das sich bei dem Tagging des ECN mit dem Wert 0x03 (Totaler Datenstau) von Unitymedia nicht geändert hat, zeigt, dass OS X 10.11.0, 10.11.1, iOS 9.0, iOS 9.0.1, iOS 9.0.2, iOS 9.1 weiterhin betroffen sind.