Code- und Texteditor BBEdit unterstützt jetzt iCloud-Drive

28. Jan. 2016 12:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Bare Bones hat den beliebten Code- und Texteditor BBEdit in der Version 11.5 veröffentlicht. Das Programm wurde um Unterstützung für Apples Online-Speicherdienst iCloud-Drive ergänzt. Analog zur Dropbox-Anbindung lassen sich Dokumente und Einstellungen nun auch via iCloud-Drive zwischen mehreren Macs synchronisieren.


BBEdit

BBEdit in Version 11.5 erschienen.
Foto: Bare Bones.



Zu den weiteren Neuerungen in BBEdit 11.5 gehören Leistungsoptimierungen in mehreren Bereichen der Anwendung, zusätzliche Einstellungsoptionen, zahlreiche Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen für die Benutzeroberfläche und den Aufbau von FTP- und SFTP-Verbindungen. Die Systemanforderungen wurden angeboten - die Software benötigt nun mindestens OS X Mavericks (zuvor OS X Mountain Lion oder neuer).

BBEdit 11.5 kostet 49,99 Dollar, das Update von der Version 11.x ist kostenfrei. Eine Demoversion steht zum Download (zwölf MB, Englisch) bereit. BBEdit ist für die Code-Eingabe in vielen Skript- und Programmiersprachen ausgelegt und bietet unter anderem eine leistungsstarke Suchen- und Ersetzen-Funktion, einen (S)FTP-Client, farbliche Syntaxhervorhebung, Code-Vervollständigung, eine Projektverwaltung, Anbindung an das Versionskontrollsystem Git und eine Vorschaufunktion für Web-Code.