E-Mail-Client Airmail jetzt für das iPhone verfügbar

01. Febr. 2016 12:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Bloop hat eine iPhone-Version (iOS-App-Store-Partnerlink) seines E-Mail-Clients Airmail veröffentlicht. Bislang war das Programm nur für den Mac verfügbar. Airmail setzt das iOS 9.x voraus, kostet 4,99 Euro und ist in puncto Funktionsumfang mit der OS-X-Version nahezu identisch.


Airmail für iPhone

E-Mail-Client Airmail in iPhone-Version erschienen.
Bild: Bloop.



Die App ist für POP3-, IMAP-, iCloud-, Gmail- und Exchange-Accounts ausgelegt, unterstützt 3D-Touch auf iPhone 6s und iPhone 6s und gleicht die Einstellungen mit der Mac-Version ab. Zum weiteren Funktionsumfang gehören eine Apple-Watch-App, Unterstützung für die Handoff-Funktion (eine am iPhone begonnene E-Mail lässt sich am Mac fertigstellen), Push-Notifikationen, Unterstützung für mehrere Accounts (mit gemeinsamer Inbox) sowie Anbindung an Google Drive, Dropbox und OneDrive.

Eine Speicherung von E-Mails auf den Servern des Herstellers findet nicht statt. Eine iPad-Version befindet sich in der Entwicklung und soll in Kürze die Betaphase erreichen. Airmail für OS X liegt seit Januar in der Version 2.6 vor. Wichtigste Neuerung ist eine Snooze-Funktion, mit der E-Mails aus der Inbox entfernt und zu einem wählbaren Zeitpunkt neu vorgelegt werden können. Das Feature kann auch in der iPhone-Version genutzt werden.