Notebooks: Apple steigert Marktanteil auf über zehn Prozent

17. Febr. 2016 11:30 Uhr - sw

Gute Nachrichten für Apple aus dem Notebook-Segment: wie aus neuesten Zahlen von TrendForce hervorgeht, konnte der Mac-Hersteller seinen weltweiten Marktanteil im vergangenen Jahr auf 10,34 Prozent steigern – nach 9,3 Prozent im Jahr 2014. Im Ranking der größten Notebook-Hersteller hat sich Apple damit auf den vierten Platz vorgeschoben.


Notebook-Marktanteile

Apple ist der viertgrößte Notebook-Hersteller der Welt.
Bild: TrendForce.



Weltweit wurden nach Angaben der Marktforscher im letzten Jahr 164,4 Millionen Notebooks verkauft. Dies entspricht einem Rückgang von 6,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2014. Hauptursache seien die gestiegenen Preise infolge der Schwäche von Euro und anderer Währungen, so TrendForce. Marktführer ist demnach HP mit einem Marktanteil von 20,5 Prozent (Vorjahr: 20,1 Prozent), gefolgt von Lenovo mit 19,9 Prozent (17,5 Prozent), Dell mit 13,7 Prozent (12,3 Prozent), Apple und Asus mit 10,31 Prozent (zehn Prozent).

Für dieses Jahr erwartet TrendForce einen weiteren Absatzrückgang. Apple werde seinen Marktanteil jedoch halten können, so die Studie. Branchenexperten gehen davon aus, dass Apple im ersten Halbjahr 2016 neue MacBook-, MacBook-Air- und MacBook-Pro-Modelle basierend auf der aktuellen Intel-Prozessorarchitektur Skylake vorstellen wird.