WhatsApp jetzt mit vollständiger Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

06. Apr. 2016 13:00 Uhr - sw

Der Kommunikationsdienst WhatsApp hat die Sicherheit seines Angebots verbessert. Wie das Unternehmen mitteilte, ist die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nun standardmäßig auf allen Plattformen sowohl für Textchats als auch für Anrufe aktiv. Voraussetzung ist die Nutzung der neuesten WhatsApp-Version.

"Wenn du und deine Kontakte die neueste Version der App verwenden, sind von jetzt an, jeder Anruf, jede Nachricht, Datei, Sprachnachricht und jedes Foto und Video als Standard Ende-zu-Ende verschlüsselt. Das schließt Gruppen-Chats ein", so WhatsApp.

WhatsApp

WhatsApp jetzt mit durchgängiger Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.
Bild: WhatsApp.



Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeutet, dass nur der Empfänger bzw. die Mitglieder einer Chatgruppe eine verschickte Nachricht lesen können. "Das wird dadurch erreicht, dass deine Nachrichten mit einem Schloß gesichert werden und nur du und der Empfänger den Schlüssel haben, der notwendig ist, um sie zu entschlüsseln und lesen. Für weitere Sicherheit, hat jede Nachricht ihr eigenes einmaliges Schloß mit einem eigenen Schlüssel. All dies passiert automatisch: du musst keine Einstellungen ändern oder spezielle sichere Chats erstellen, um deine Nachrichten sicher zu machen", erläutert das Unternehmen.

WhatsApp schließt damit in puncto Sicherheit zu konkurrierenden Diensten wie Telegram oder Threema auf. WhatsApp wird nach Unternehmensangaben von mehr als einer Milliarden Personen genutzt. WhatsApp steht kostenlos im iOS-App-Store zum Download bereit und setzt mindestens das iOS 6.0 voraus.