Photo RAW: Neue Fotobearbeitungssoftware für den Mac vorgestellt

29. Apr. 2016 15:00 Uhr - sw

Der in Portland ansässige Softwarehersteller On1 hat mit Photo RAW eine neue, professionelle Anwendung zur Bearbeitung von Fotos angekündigt. Photo RAW soll sich durch eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit bei hochauflösenden Bildern auszeichnen. Zudem ist es laut On1 nicht erforderlich, Fotos vor der Bearbeitung zu importieren oder einen Katalog anzulegen, d. h. die Organisation der Bilder erfolgt auf Dateisystemebene im Finder.




Die Markteinführung von Photo RAW ist für den Herbst geplant. Das Programm wird mindestens OS X Mavericks voraussetzen und soll sowohl als Kauf- als auch als Mietversion (149,99 Dollar pro Jahr) angeboten werden. Beim Mietmodell will sich On1 von anderen Unternehmen abheben: nach dem Ablauf des Abonnements soll sich Photo RAW uneingeschränkt weiternutzen lassen, der Nutzer erhält lediglich keine Updates mehr. Der Preis der Kaufversion steht noch nicht fest.

Photo RAW soll sich als eigenständige Anwendung und als Plug-in in Photoshop, Photoshop Lightroom und der Fotos-App von OS X nutzen lassen. Die Software setzt auf die RAW-Engine des Mac-Betriebssystems, kann aber auch Bilder in Formaten wie TIFF, DNG, Photoshop, PNG oder JPEG verarbeiten. Zum weiteren Funktionsumfang gehören die nicht-destruktive Bearbeitung, zahlreiche Werkzeuge zur Maskierung, Optimierung, Korrektur sowie Retusche, Filterebenen, HDR-Funktion, verschiedene Effekte und Filter und eine anpassbare Oberfläche.