Marktforscher schätzen Apple-Watch-Absatz im ersten Quartal auf 2,2 Millionen Stück

02. Mai 2016 14:30 Uhr - sw

Auch ein Jahr nach der Einführung der Apple Watch macht der Hersteller ein großes Geheimnis um die Verkaufszahlen seiner Computeruhr. Einzig Untersuchungen von Marktforschungsfirmen liefern Anhaltspunkte in dieser Angelegenheit. Nun hat Strategy Analytics eine Studie zum Smartwatch-Absatz im ersten Quartal 2016 veröffentlicht.


Apple Watch

Apple Watch: Laut einer Studie wurden im ersten Quartal 2,2 Millionen Stück verkauft.
Foto: Apple.



Demnach wurden im Januar, Februar und März insgesamt 2,2 Millionen Apple-Smartwatches verkauft. Apples Marktanteil beziffern die Analysten auf 52,4 Prozent. Auf dem zweiten Platz liegt Samsung mit 0,6 Millionen abgesetzten Computeruhren und einem Marktanteil von 14,3 Prozent. Die übrigen Hersteller kommen zusammen auf 33,3 Prozent. Im März wurde der Preis für die Apple Watch Sport um 50 Euro gesenkt.

Gerüchten zufolge soll die zweite Generation der Apple Watch im Herbst auf den Markt kommen. Als Neuerungen sind eine FaceTime-Kamera für Videotelefonate, zusätzliche Gesundheitssensoren, ein dünneres Gehäuse, eine längere Akkulaufzeit und größere Unabhängigkeit vom iPhone im Gespräch.