Offworld Trading Company: Neues Wirtschaftsstrategiespiel vom Civilization-Chefdesigner

02. Mai 2016 12:30 Uhr - sw

Mohawk Games hat mit Offworld Trading Company ein neues Wirtschaftsstrategiespiel veröffentlicht. Hinter Mohawk Games steht Soren Johnson, der maßgeblich an der Entwicklung von Civilization 3 beteiligt war und als Chefdesigner von Civilization 4 fungierte. In Offworld Trading Company hat der Spieler die Aufgabe, den Mars zu kolonisieren. Das Spiel erhält auf Steam im Durchschnitt gute bis sehr gute Bewertungen.

Offworld Trading Company ist derzeit zum Einführungspreis von 29,99 statt 39,99 Euro erhältlich und setzt mindestens einen mit 1,4 GHz getakteten Core-i5-Prozessor, einen AMD-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 1024 MB VRAM (HD Graphics 5000 oder besser), zwei GB Speicherplatz und OS X Yosemite voraus. Das Spiel liegt auch auf Deutsch vor (Sprachausgabe nur auf Englisch). Offworld Trading Company bietet einen Einzel- und einen Mehrspielermodus.



Aus der Spielbeschreibung: "Aus der Hand des Lead Designers von Civilization IV kommt ein neues Wirtschaftsstragiespiel: Offworld Trading Company. Der Mars wurde kolonisiert und hat dich dazu eingeladen, der neuen Kolonie zum Erfolg zu verhelfen. Doch nicht nur du wurdest eingeladen, deine Rivalen sind ebenfalls hier, und sie haben keine Skrupel, im Kampf um die wertvollsten Gebiete auf der Marsoberfläche schmutzige Tricks anzuwenden, und so ihre Konkurrenz aus dem Geschäft zu treiben.

Entscheide in der dynamischen Einzelspieler-Kampagne über das Schicksal der Kolonisierungsversuche des Mars. Verschiedene Typen von CEOs, jeder mit individuellen Charakterzügen, Fähigkeiten und Motivationen, bieten viele Stunden der Erkundung und streben danach, die Zukunft des Mars auf unterschiedliche Weise zu beherrschen.

Mach aus deinen Freunden deine besten Feinde! Im spannenden und stabilen Multiplayer-Modus für bis zu acht Spieler gleicht keine Partie von Offworld Trading Company der anderen! Dabei hängen die Schwankungen des Marktes davon ab, was für einen der vier Konzerne du und deine Gegner zu Beginn wählen und welche Ressourcen ihr ansammelt. Die richtige Strategie ist der Schlüssel, denn schwache Allianzen zwischen Rivalen zerbrechen, sobald sich die Gelegenheit bietet.

In Offworld Trading Company sind die Kräfte des Marktes die Waffen, nicht Gewehre oder Bomben. Der in Echtzeit durch die Spieler beeinflusste Markt ist dein Schwert und Schild. Um zu gewinnen, musst du entscheiden, was für Ressourcen du erwirbst, welche Gebäude und Güter du baust und verkaufst, wie du mit der florierenden Unterwelt des Planeten umgehst, und was für Aktien du wann kaufst. Und das ist oft gar nicht so einfach. Mit über einem Dutzend verfügbarer Ressourcen und einer Marktwirtschaft, die sich permanent verändert, ist kein Weg zum Ruhm je der gleiche – jede Partie hält einen anderen Schlüssel zur Beherrschung der Konkurrenz bereit."