Alternative Tabellenkalkulation für OS X: TableEdit

04. Mai 2016 13:00 Uhr - Redaktion

Der österreichische Softwarehersteller CoreCode, unter anderem bekannt durch Tools wie UninstallPKG, DesktopLyrics und MusicMaster, arbeitet seit über zwei Jahren an einer alternativen Tabellenkalkulation für OS X. Vor kurzem ist TableEdit in der finalen Version 1.0 erschienen.

TableEdit sei für die "kleine Tabelle zwischendurch" entwickelt worden, erklärte CoreCode-Chef Albert Julian Mayer gegenüber MacGadget. Für diesen Zweck seien Microsoft Excel ("teuer, startet langsam") oder Open-Source-Anwendungen wie OpenOffice und LibreOffice ("schlecht in OS X integriert") kaum geeignet.

TableEdit

Screenshot von TableEdit.
Bild: CoreCode.



TableEdit soll sich durch einen schnellen Programmstart, enge Verzahnung mit OS X, eine elegante Benutzeroberfläche und die Fokussierung auf wesentliche Tabellenkalkulationsfunktionen (Zellenformatierung, Formelsystem, Charts...) auszeichnen. Die Anwendung unterstützt nach Herstellerangaben den Import von Excel- und CSV-Dateien. Ein Überblick über die unterstützten Excel-Funktionen ist auf dieser Web-Seite zu finden.

Das Programm läuft ab OS X Mountain Lion und ist in der Version 1.0 kostenfrei. Allerdings behält sich CoreCode vor, in künftigen Versionen "manche Funktionen nur gegen Bezahlung freizuschalten um unsere Entwicklungskosten einzuspielen und zukünftige Weiterentwicklungen zu ermöglichen." Demnach sei angedacht, Formelsystem und Charts in Zukunft kostenpflichtig anzubieten. Eine Entscheidung diesbezüglich ist laut Mayer aber noch nicht gefallen.

TableEdit liegt derzeit nur auf Englisch vor. Eine deutsche Übersetzung ist für die Version 1.1 geplant. Darüber hinaus wird an Im- und Export im OpenDocument-Format, Skript-Unterstützung und weiteren Verbesserungen gearbeitet. Die Anwendung ist auch im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Kommentare

Ganz schön mutig, einen Markt zu betreten, der sowohl mit kommerziellen als auch mit kostenlosen, gut funktionierenden Lösungen bereits dicht besiedelt ist. Wer Excel, Numbers oder Open-/LibreOffice gewohnt ist, braucht sich aber mit TableEdit wirklich nicht abzugeben. TableEdit ist nicht einmal in der Lage, eine Zahl von einer leeren Zelle abzuziehen (man muss erst eine Null in die Zelle schreiben). So schnell habe ich selten ein Programm wieder von meinem Mac gelöscht.

zuerst einmal, danke für dein feedback ;)

[quote=KJM]Ganz schön mutig, einen Markt zu betreten[/quote]

danke ;)
ohne den mut kleiner unternehmen trotz etablierter konkurrenz den markt zu betreten gäbe es auch kein Pixelmator und Affinity Photo...

[quote=KJM] der sowohl mit kommerziellen als auch mit kostenlosen, gut funktionierenden Lösungen bereits dicht besiedelt ist.[/quote]

wir finden nicht dass es irgendeine 'gut funktionierende' lösung gibt.

[quote=KJM] Wer Excel, Numbers oder Open-/LibreOffice gewohnt ist, braucht sich aber mit TableEdit wirklich nicht abzugeben.[/quote]

wer openoffice/libreoffice/googledocs in irgendeiner weise akzeptabel findet gehört offensichtlich nicht zur zielgruppe.

[quote=KJM] TableEdit ist nicht einmal in der Lage, eine Zahl von einer leeren Zelle abzuziehen (man muss erst eine Null in die Zelle schreiben).
[/quote]

vielen dank für dein feedback. das von dir gewünschte feature wurde soeben implementiert und wird teil der nächsten version sein. (versuch mal einen verbesserungsvorschlag in excel/libreoffice implementiert zu bekommen ohne mindestens 5 jahre zu warten).

bitte schick in zukunft feedback immer (auch) direkt an den hersteller, wir haben leider nicht die resourcen das ganze internet täglich nach nützlichem feedback zu durchsuchen, und deinen post nur durch zufall entdeckt.

[quote=KJM] So schnell habe ich selten ein Programm wieder von meinem Mac gelöscht.[/quote]

das ist schade, aber wir hoffen dir durch die blitzschnelle integration deines verbesserungsvorschlags gezeigt zu haben dass es durchaus vorteile haben kann produkte von kleinen herstellern zu benutzen die sich tatsächlich für ihre kunden interessieren. ich bin sicher dass wir TableEdit auch für dich zur perfekten Tabellenkalkulation machen können, wenn wir genug feedback und unterstützung bekommen.

ch musste leidr grad as privan Gründen vom der Nutzung des Macs auf "nur noch" iOS umsteigen, und werde daher die neue Tabllenkalkulatin ncht wirklich ausgiebig testen können.
Aber ich finde die Sache sehr interessant, und auch notwendig/überfällig: Ich habe noch mit Lotus 123 angefangen, war von Excel sehr angetan (und habe das jahrelang unterrichtet), und meine, dass in diesem Bereich durchaus Handlungsbedarf und -Spielraum besteht.

Werde also das nee Produkt gerne anschauen und Feedback geben. Wie schaute es denn damit aus, das Konzept für iOS verfügbar zu machn? Ich weiß, dass isteine ganz egen Herausforderung, sichr: Aber immerhin ist es genau das, woran bislang alle gescheitert sind. Und ein IMHO nicht unerheblicher Markt wäre es auch ...

cheers, Uli