Insider: iPhone 7 Plus soll Zwei-Linsen-Kamera und drei GB RAM haben

12. Mai 2016 13:00 Uhr - Redaktion

Die Spekulationen über die nächste iPhone-Generation gehen in die nächste Runde. Nach Angaben des gewöhnlich gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo wird das iPhone 7 Plus angeblich über eine Zwei-Linsen-Kamera verfügen. Drei GB Arbeitsspeicher sollen dafür sorgen, dass die mit der neuen Kamera aufgenommenen Fotos zügig verarbeitet werden können.

Zwei Plus-Modelle, eines mit herkömmlicher und das andere mit Dual-Sensoren-Kamera, werde es jedoch – entgegen früher Annahmen - nicht geben, schreibt der Branchenexperte, der über gute Verbindungen in die asiatische Zuliefererindustrie verfügt. Die Ankündigung des iPhone 7 wird für den September erwartet. An den Displaygrößen (4,7 und 5,5 Zoll) wird sich laut Kuo nichts ändern. Anderen Gerüchten zufolge soll das neue 5,5-Zoll-iPhone über die Smart-Connector-Schnittstelle des iPad Pro verfügen und könnte als iPhone Pro vermarktet werden.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

iPhone: Neue Modelle für September erwartet.
Foto: Apple.



Als weitere Neuerungen für das iPhone 7 sind das vom kleinen iPad Pro bekannte True-Tone-Display, ein dünneres Design (unter anderem durch Wegfall des 3,5-Millimeter-Klinkensteckers), eine höhere Speicherkapazität (bis zu 256 GB) und eine bündig abschließende Rückseitenkamera im Gespräch. Die True-Tone-Technik passt Farbe und Intensität der Darstellung mithilfe von Umgebungslichtsensoren automatisch an das Licht der Umgebung an.

Bei der Zwei-Linsen-Kamera des iPhone 7 Plus soll sich ein Sensor um die Bildstabilisierung kümmern, während der andere einen optischen Zoom bereitstellt. Durch Zusammenrechnen der mit beiden Linsen gesammelten Informationen könnten qualitativ bessere Fotos aufgenommen werden, vor allem in lichtschwachen Umgebungen.

Kommentare

Ich hoffe doch stark, dass Apple endlich aus dem Tiefschlaf erwacht und das iPhone 7 endlich WASSERDICHT wird! Ebenfalls wäre ein Bruchfestes Display an der Zeit und einen SD Card Slot!
Auf das wartet die Welt, nicht auf Kamera Updates...
Ich will nicht auf ein Galaxy S7 wechseln!

Hopp Apple, nehmt mal den Finger raus!

Die werden eher noch vier weitere Kameras und fünf weitere Fingerabdrucksensoren einbauen, bevor sie die Dinger endlich mal tauglich für den harten Alltag machen.

Und mit alltagstsuglich meinst du dann ein Phone von LG , Huawei oder Samsung die schon beim scharfen ansehen Risse bekommen.

Das die eine gute Kamera einbauen halte ich für wichtiger als das Handy beim tauchen zu gebrauchen.

Insofern halte ich eine qualitativ hochwertige Kamera für sehr, sehr wichtig. Dass Apple hier an Verbesserungen arbeitet, ist wichtig. Gleiches gilt beim Display, Stichwort True Tone Display.

ABER: zumindest einen Schutz gegen Spritzwasser sollte es beim iPhone endlich geben. Akku ist auch so ein Thema. Warum müssen die Teile noch dünner werden? Je dünner, desto weniger stabil. Lieber den Akku etwas aufbohren.

Preise beim iPhone: da ist eine Schmerzgrenze erreicht. Apple muss aufpassen, sonst rutscht die gesamte iPhone Sparte dauerhaft ins Minus. 1000 € für ein Smartphone? Gehts noch?

Speicherausstattung beim kleinsten Modell sollte endlich von 16 auf 32 GB aufgebohrt werden. Oder alternativ ein Slot für Mini-Speicherkarten.