LibreOffice 5.1.3 verbessert Stabilität, behebt Fehler (Update)

12. Mai 2016 16:00 Uhr - sw

Die Document Foundation hat die kostenlose Bürosoftware LibreOffice heute in der Version 5.1.3 veröffentlicht. Das Update beseitigt diverse Absturzursachen sowie weitere Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Import von Word- und RTF-Dokumenten, Berechnungen in der Tabellenkalkulation nach dem Einfügen von Werten aus der Zwischenablage sowie der Benutzeroberfläche.


LibreOffice

Bürosoftware LibreOffice ist in der Version 5.1.3 erschienen.
Bild: Document Foundation.



Installationsanleitung: 1) das Programmpaket herunterladen (211 MB) und in den Ordner "Programme" kopieren, öffnen und wieder beenden. 2) das deutsche Sprachpaket (24 MB) herunterladen und mit dem Kontextmenübefehl "Öffnen" starten. Anschließend steht LibreOffice 5.1.3 in deutscher Sprache zur Verfügung.

LibreOffice 5.1.3 setzt OS X Mountain Lion oder neuer voraus und besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor. Zur Nutzung der Datenbank wird Java benötigt.

Nachtrag (13. Mai): Eine weitere Neuerung von LibreOffice 5.1.3 ist die Anbindung an den Online-Speicherdienst Google Drive. Auf Google-Drive-Accounts kann direkt über LibreOffice zugegriffen werden.