Cyberduck 5.0 mit überarbeiteter Oberfläche und Google-Drive-Unterstützung erschienen

25. Mai 2016 18:45 Uhr - sw

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck steht ab sofort in der Version 5.0 zum Download (94 MB, mehrsprachig) bereit. Die wichtigsten Neuerungen sind ein überarbeitetes, an moderne OS-X-Versionen angepasstes Oberflächendesign und Unterstützung für Google Drive.


Cyberduck

Screenshot von Cyberduck 5.0.
Bild: David Kocher.



Cyberduck 5.0 ermöglicht den vollen Zugriff auf Google-Drive-Accounts inklusive Up- und Download von Dateien. Darüber hinaus bietet Cyberduck 5.0 mehrere Fehlerkorrekturen und erweiterte Unterstützung für verschiedene Cloud-Dienste. Das Programm setzt mindestens OS X Lion voraus.

Die Anwendung kann Verbindungen zu FTP-, SFTP- und WebDAV-Servern sowie zu mehreren Online-Speicherdiensten, darunter Amazon S3, Backblaze, Google Cloud Storage, Google Drive und Windows Azure Storage, herstellen. Zum weiteren Funktionsumfang gehören Anbindung an viele Texteditoren, Bandbreitenbeschränkung, Wiederaufnahme abgebrochener Up- und Downloads, Unterstützung moderner OS-X-Funktionen, Protokollierung, IPv6-Unterstützung, direkte Transfers zwischen zwei Servern, Ordner-Synchronisation, Terminal-Anbindung, ein Dashboard-Widget, Dateisynchronisierung sowie Import von Bookmarks aus anderen FTP-Clients.