iPhone SE: Weiterhin mehrwöchige Lieferzeiten bei Online-Bestellung

16. Juni 2016 16:30 Uhr - sw

Apple hat auch ein Vierteljahr nach der Markteinführung des iPhone SE mit mehrwöchigen Lieferzeiten bei dem neuen Vier-Zoll-Smartphone zu kämpfen. Bei Bestellungen im Online-Shop des Herstellers müssen sich Kunden unverändert zwei bis drei Wochen gedulden, bis das Gerät bei ihnen eintrifft – unabhängig vom gewählten Modell. Nur unwesentlich besser sieht es bei anderen Händlern aus.

Beispielsweise gibt die Telekom für die meisten Modelle eine Lieferzeit von drei bis vier Wochen an, das iPhone SE in Roségold kann immerhin binnen einer Woche geliefert werden. Bei Vodafone beträgt die Wartezeit für die Ausführungen in Silber, Spacegrau und Gold etwa drei Wochen, lediglich die Roségold-Variante ist kurzfristig verfügbar. Gravis führt das iPhone SE in allen Versionen als Bestellartikel, während Cyberport das neue Apple-Smartphone mit zwei Ausnahmen (Gold mit 64 GB und Roségold mit 16 GB) erst ab Mitte Juli liefern kann.

iPhone SE

iPhone SE: Weiter mehrwöchige Lieferzeiten bei Online-Bestellung.
Foto: Apple.



In den 14 deutschen Apple-Ladengeschäften zeichnet sich bei der iPhone-SE-Verfügbarkeit hingegen ein anderes Bild. Die Modelle in Spacegrau, Gold und Roségold sind – Stand heute - in vielen Stores vorrätig, wobei die Verfügbarkeit täglich variiert. Wer das Smartphone in einem Apple-Retail-Store kaufen möchte, sollte sich unmittelbar davor auf Apples Web-Site nach der Verfügbarkeit erkundigen.

Das Smartphone verkauft sich offenbar besser als von Apple erwartet. Anfang Mai kursierten Meldungen mit Ursprung aus der chinesischen Zuliefererindustrie, wonach Apple das Produktionsvolumen des iPhone SE erhöht habe. Das kalifornische Unternehmen will mit dem iPhone SE die unverändert hohe Nachfrage nach einem Smartphone mit Vier-Zoll-Display befriedigen.

Das iPhone SE bietet moderne Technik, darunter der A9-Prozessor mit M9-Coprozessor, Zwölf-Megapixel-Rückseitenkamera mit Unterstützung für Live-Photos und 4K-Videoaufnahme, WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.2 und Unterstützung für den Bezahldienst Apple Pay. Das Gehäusedesign wurde vom iPhone 5s übernommen und nur leicht modifiziert.