Evernote limitiert kostenlose Basisvariante auf zwei Geräte, erhöht Preise

28. Juni 2016 18:45 Uhr - sw

Die Evernote Corporation hat heute bedeutende Änderung für ihre Notizverwaltung bekannt gegeben. So ist in der kostenlosen Basisversion ab sofort nur noch die Synchronisation mit zwei Clients möglich, beispielsweise ein Mac und ein iPhone.




Bislang unterstützte Evernote Basic die Synchronisation mit einer beliebigen Zahl an Computern und Mobilgeräten. Nutzer von Evernote Basic werden in den nächsten Tagen über die Änderung in Kenntnis gesetzt.

Das Unternehmen hat außerdem eine Preiserhöhung vorgenommen. Evernote Plus kostet ab sofort 29,99 statt 19,99 Euro pro Jahr. Die Nutzung von Evernote Premium schlägt jährlich mit 59,99 Euro zu Buche (zuvor 39,99 Euro). Evernote begründet die Änderungen mit hohen Investitionen in die Weiterentwicklung des Angebots.

Telekom-Kunden können Evernote Premium ein Jahr kostenlos nutzen.

Kommentare

Bis jetzt habe ich 3 Jahre lang den Premium-Account genutzt, obwohl ich der Meinung bin, ihn gar nicht wirklich ausgenutzt zu haben. Wenn der Preis aber so angezogen wird, wäre das ein guter Grund zum kostenlosen OneNote zu wechseln, obwohl mir die Oberfläche nicht wirklich gut gefällt.