PDF Expert jetzt mit deutscher Oberfläche und Textbearbeitung

24. Aug. 2016 11:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Readdle hat PDF Expert in der Version 2.0 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Die PDF-Anwendung liegt nun auch in deutscher Sprache vor, außerdem wurden Funktionen zur Text- und Bildbearbeitung ergänzt. Auch Gliederungen lassen sich jetzt bearbeiten.


PDF Expert

Screenshot von PDF Expert 2.0.
Bild: Readdle.



Ebenfalls neu sind das Löschen oder Schwärzen von Informationen, das Hinzufügen von Links und die Erstellung eines Passwortschutzes. Käufer von PDF Expert 1.x können kostenlos auf PDF Expert 2.0 umsteigen. Das Programm setzt OS X Yosemite oder neuer voraus und kostet 59,99 Euro. Eine Demoversion steht zum Download (35 MB, mehrsprachig) bereit. Sie stellt den kompletten Funktionsumfang für einen Testzeitraum von sieben Tagen zur Verfügung. Das Programm ist auch direkt beim Hersteller erhältlich.

PDF Expert 2.0 soll sich durch eine hohe Geschwindigkeit bei der Darstellung umfangreicher PDF-Dokumente auszeichnen. Mit PDF Expert lassen sich außerdem Textstellen hervorheben, Kommentare hinzufügen, Formulare ausfüllen, Dokumente signieren und Seiten mehrerer PDFs zusammenführen. Die Anwendung bietet Tabs, ermöglicht den Datenabgleich mit der iOS-Version via iCloud und unterstützt Handoff, d. h. eine mit einem iOS-Gerät begonnene Bearbeitung kann mit dem Mac fortgesetzt werden.

Die iOS-Version (iOS-App-Store-Partnerlink) ist für 9,99 Euro erhältlich.