CalDigit: USB-C-Dock mit HDMI, DisplayPort und Gigabit-Ethernet wird ausgeliefert

07. Sep 2016 13:00 Uhr - Redaktion

Der Zubehörhersteller CalDigit hat die Verfügbarkeit eines bereits im Herbst 2015 angekündigten USB-C-Docks bekannt gegeben. Die Besonderheit ist die integrierte DisplayPort-Schnittstelle – die meisten anderen USB-C-Docks verfügen lediglich über einen HDMI-Ausgang.

Zur weiteren Ausstattung des CalDigit-Produkts gehören drei USB-Schnittstellen vom Typ A zum Anschluss herkömmlicher USB-Peripherie (auf Stand von USB 3.1), ein Gigabit-Ethernet-Port, ein Audio-Eingang und ein Audio-Ausgang (3,5-Millimeter-Klinkenstecker) sowie zwei USB-C-Ports. Ein USB-A-Port befindet sich an der Vorderseite, er ermöglicht das schnelle Aufladen von iPhone, iPad und anderen Geräten mit 2,1A.

CalDigit USB-C-Dock

USB-C-Dock mit reichhaltigem Schnittstellen-Angebot.
Bild: CalDigit.



Die Stromversorgung erfolgt über das mitgelieferte Netzteil. Das Dock unterstützt den Dual-Monitor-Betrieb, setzt mindestens OS X Yosemite voraus und kostet 169,99 Euro. Der Versand schlägt mit 24,95 Euro zu Buche. In Kürze wird das Dock auch über Amazon (Partnerlink) erhältlich sein.

Ein USB-C-Anschlusskabel gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Das Dock ist für das MacBook (2015 und 2016) sowie für kommende Mac-Modelle mit USB-C-Schnittstellen geeignet. Der MacBook-Akku wird entweder über das Dock-Netzteil oder durch Anschluss von Apples USB-C-Netzteil geladen.