Marktforscher: Apple-Watch-Absatz bricht im dritten Quartal drastisch ein

27. Okt. 2016 16:00 Uhr - sw

Der noch junge Smartwatch-Markt steckt bereits in seiner ersten Krise. Nachdem der weltweite Absatz der Computeruhren im zweiten Quartal um 32 Prozent zurückging, brach er im dritten Quartal um satte 51,6 Prozent ein. Dies teilte die Marktforschungsfirma IDC mit. Hauptgrund sind die zurückgehenden Apple-Watch-Verkäufe.

Angesichts der sich im Sommer verstärkenden Gerüchte über die zweite Apple-Watch-Generation dürften viele Interessenten den Kauf von Apples Wearable zurückgestellt haben. Der Absatz der Apple-Smartwatch sank im dritten Quartal um 71,6 Prozent von 3,9 auf 1,1 Millionen Stück, der Marktanteil des kalifornischen Unternehmens verringerte sich von 70,2 auf 41,3 Prozent.

Smartwatch-Marktanteile drittes Quartal 2016, IDC

Smartwatch-Marktanteile drittes Quartal 2016.
Bild: IDC.



Die Krise bei Smartwatches zeigt sich darin, dass mit einer Ausnahme andere Hersteller nicht von der Schwäche Apples profitieren konnten und ebenfalls mit Absatzproblemen zu kämpfen haben. Lediglich Garmin konnte deutlich zulegen – die Smartwatches des Herstellers sind speziell für die Bereiche Gesundheit und Fitness ausgelegt. Garmin steigerte den Absatz um 324,2 Prozent von 0,1 auf 0,6 Millionen Stück und den Marktanteil von 2,3 auf 20,5 Prozent. Im Vergleich zu Smartphones oder Tablets sind die Smartwatch-Verkaufszahlen unter dem Strich weiterhin verschwindend gering.

Einst vielerorts als das "Next Big Thing" der IT-Industrie gefeiert, ist inzwischen klar, dass Smartwatches in der heutigen Form lediglich ein Nischenprodukt sind. Dafür gibt es vielerlei Gründe, darunter die eingeschränkte Funktionalität und die vergleichsweise hohen Preise im Vergleich zu reinen Fitness-Wearables mit Smartphone-Anbindung. Auch das Design spielt eine große Rolle, beispielsweise gefällt nicht jedem das rechteckige, nur leicht gerundete Gehäuse der Apple Watch.

Der Mac- und iPhone-Hersteller äußert sich auch eineinhalb Jahre nach der Markteinführung seiner Computeruhr nicht zu deren Verkaufszahlen. Inwiefern die Apple Watch 2 die Verkaufszahlen Apples ankurbeln kann, bleibt abzuwarten.