Ticker: Netgear schließt Sicherheitslücken; Europäischer Gerichtshof kippt anlasslose Vorratsdatenspeicherung

21. Dez. 2016 17:45 Uhr - Redaktion

Netgear schließt Sicherheitslücken - für elf WLAN-Router des Herstellers stehen entsprechende Updates bereit. Die Schwachstelle erlaubt Angreifern, über manipulierte Webseiten Code auf Netgear-Routern auszuführen. +++ Update für RapidWeaver - die Version 7.2 der Web-Design-Software wartet mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auf. +++ netzpolitik.org: "Zum zweiten Mal! Europäischer Gerichtshof kippt anlasslose Vorratsdatenspeicherung".