Gerücht: Betatest von iOS 10.3 soll in Kürze starten – erhält Apples Mobilbetriebssystem einen dunklen Oberflächenmodus?

02. Jan. 2017 14:30 Uhr - Redaktion

Die Spekulationen um einen dunklen Oberflächenmodus für iPhone und iPad haben neue Nahrung erhalten. Einem aktuellen Gerücht zufolge wird angeblich Mitte Januar der Betatest von iOS 10.3 starten, das als wichtigste Neuerung einen Oberflächenmodus namens "Theatre Mode" erhalten soll. Damit könnte eine abgedunkelte Oberfläche gemeint sein, wie sie bereits seit Herbst für die Set-top-Box Apple TV verfügbar ist. Der "Theatre Mode" soll sich über das Kontrollzentrum an- und abschalten lassen.


iOS 10

iOS 10.3 soll Gerüchten zufolge einen dunklen Oberflächenmodus erhalten.
Bild: Apple.



Er würde sich beispielsweise für Kinobesuche und nächtliche Flug- oder Zugreisen anbieten, um Sitznachbarn nicht zu stören. Nicht zu verwechseln wäre ein solches Feature mit dem seit iOS 9.3 verfügbaren "Night Shift"-Modus, der in den Abend- und Nachtstunden den Blaulichtanteil zurückfährt, um Einschlafproblemen vorzubeugen. Für den nächtlichen Einsatz von iOS-Geräten lässt sich zwar schon jetzt manuell die Helligkeit verringern, ein spezieller Modus könnte aber zusätzlich entsprechend abgedunkelte Oberflächenelemente bereitstellen.

Apple hat kurz vor Weihnachten den Betatest von iOS 10.2.1 gestartet. Die Fertigstellung des Betriebssystemupdates, das hauptsächlich Fehler behebt und Sicherheitslücken schließt, wird für diesen Monat erwartet. Dass bereits zuvor der Betatest von iOS 10.3 starten könnte, wäre nicht ungewöhnlich. In der Vergangenheit hat Apple mehrfach zwei kommende Betriebssystemupdates gleichzeitig als Vorabfassung bereitgestellt.

Erste Hinweise auf einen dunklen Oberflächenmodus für das iOS wurden im Juni 2016 entdeckt.