Gerücht: iOS 11 soll Gruppen-Videochats unterstützen

23. Jan. 2017 13:30 Uhr - Redaktion

Videotelefonate mit mehreren Personen gehören bei Kommunikationsdiensten wie Skype, Facebook Messenger oder Google Hangouts längst zum guten Ton. Apple hinkt in diesem Punkt allerdings hinterher – die hauseigene VoIP-Lösung FaceTime unterstützt lediglich Gespräche zwischen zwei Nutzern, Gruppen-Videochats sind nicht möglich. Dies könnte sich Gerüchten zufolge mit dem für Herbst erwarteten iOS 11 ändern.


iOS 10

Erhält der Nachfolger von iOS 10 Unterstützung für Gruppen-Videochats?
Bild: Apple.



Wie "The Verifier" unter Berufung auf informierte Kreise meldet, soll die nächste Version von Apples Mobilbetriebssystem Unterstützung für Gruppen-Videotelefonate einführen. Bis zu fünf Personen sollen sich demnach an einem Gespräch beteiligen können. Die Ankündigung des iOS 11 wird für die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz erwartet. Die WWDC 2017 findet voraussichtlich im Juni in San Francisco statt. Das finale iOS 11 wird vermutlich im September in der Finalversion auf den Markt kommen.

FaceTime ist auf Macs und iOS-Hardware beschränkt. Clients für Android oder Windows bietet Apple nicht an. Letztes Jahr wurde zwischenzeitlich über eine Messaging-App von Apple für das Google-Betriebssystem spekuliert, doch diesen Gerüchten hat der kalifornische Computerpionier eine Absage erteilt. Bei Apple Music fährt das Unternehmen hingegen eine andere Strategie – für den Musikstreaming-Dienst wird eine Android-Software angeboten.