Apple nennt neue Zahlen zur Verbreitung von iOS-Versionen

22. Febr. 2017 11:45 Uhr - sw

Das im September veröffentlichte Mobilbetriebssystem iOS 10 läuft inzwischen auf etwa 79 Prozent aller iOS-Geräte. Dies geht aus neuen Zahlen von Apple hervor, die auf Grundlage der iOS-App-Store-Zugriffe am 20. Februar ermittelt wurden. Dies entspricht einer Steigerung um drei Prozentpunkte gegenüber der letzten Messung am 04. Januar - damals kam das iOS 10 auf 76 Prozent.


Verbreitung iOS 10

Das iOS 10 läuft auf rund 79 Prozent aller iOS-Geräte.
Bild: apple.com.



Laut Apple werden momentan 16 Prozent aller iPhones, iPads und iPod touch mit dem iOS 9 betrieben, auf ältere iOS-Versionen entfallen fünf Prozent. Da Apple mit dem iOS 10 die Systemanforderungen angehoben hat, müssen iPhone 4s, das iPad der zweiten und dritten Generation, die erste iPad-mini-Generation und der iPod touch der fünften Generation beim iOS 9 verbleiben. Sicherheitsupdates bietet Apple für diese Hardware nicht mehr an.

Mit dem iOS 11 dürfte der Hersteller die Update-Versorgung für weitere Geräte beenden, da offenbar die Unterstützung für 32-Bit-Software eingestellt wird. Davon betroffen sind die mit einem 32-Bit-Prozessor ausgestatteten Modelle iPhone 5, iPhone 5c und das iPad der vierten Generation - diese werden von iOS 10 noch unterstützt, vom iOS 11 aber wahrscheinlich nicht mehr. Die Ankündigung des iOS 11 wird für Juni zur WWDC 2017 in San Jose erwartet. Die Finalversion von iOS 11 erscheint voraussichtlich im September.