Web-Design-Software Freeway feiert Comeback

10. Apr 2017 12:00 Uhr - sw

Gute Nachrichten für Nutzer der Web-Design-Anwendung Freeway: der Hersteller des Programms, die in England ansässige Firma Softpress, ist wieder da. Im vergangenen Sommer verkündete Softpress die Einstellung des Geschäftsbetriebs.

Man sehe für die Zukunft keine ausreichenden Perspektiven in puncto Umsatz und Entwicklung neuer Produkte, ließ das Unternehmen damals verlauten. Diese Einschätzung hat sich zwischenzeitlich offenbar geändert: die drei Programme des Herstellers – neben Freeway sind dies Chroma und Exhibeo – sind wieder verfügbar, zu reduzierten Preisen.



Softpress arbeitet nach eigenen Angaben an "großartiger neuer Software" und will außerdem künftig wieder regelmäßig Updates für die bestehenden Anwendungen Freeway, Chroma und Exhibeo bereitstellen. Allerdings merkt das Unternehmen an, dass aufgrund von Personalmangel momentan kein Support via E-Mail oder Telefon geleistet werden kann. Stattdessen verweist Softpress auf die eigene Datenbank mit Support-Dokumenten sowie die Foren und Mailinglisten.

Softpress wurde Mitte der 90er Jahre gegründet und ist vielen Mac-Usern durch Freeway ein Begriff. Die Anwendung ermöglicht die Erstellung von Web-Sites ohne Code-Eingabe (WYSIWYG-Bearbeitung). Ähnlich wie in einem DTP-Programm oder einer Textverarbeitung können in Freeway Grafiken, Audiodateien, Filme und Tabellen hinzugefügt, Texte formatiert, Links erzeugt und Objekte frei platziert werden. Den notwendigen CSS- und HTML-Code erzeugt Freeway automatisch.