Bericht: Auftragsfertiger für Apples Amazon-Echo-Rivalen soll feststehen

04. Mai 2017 14:00 Uhr - Redaktion

Die Anzeichen für die Markteinführung eines Amazon-Echo-Konkurrenten von Apple verdichten sich weiter. Nach Informationen von "Economic Daily News" soll Apple den Zulieferer Inventec mit der Herstellung des Produkts beauftragt haben. Inventec stellt für den kalifornischen IT-Pionier bereits die drahtlosen Ohrhörer AirPods her.

In den letzten Tagen machten Gerüchte die Runde, wonach Apple das Design des "Siri-Lautsprechers" vor kurzem finalisiert haben soll. Ein renommierter Branchenkenner sieht eine mehr als 50prozentige Chance, dass das Produkt bereits in wenigen Wochen auf der WWDC 2017 in San Jose debütieren wird. Der Verkaufsstart soll allerdings erst in einigen Monaten erfolgen.

WWDC 2017 in San Jose

Wird Apple auf der WWDC 2017 einen Amazon-Echo-Rivalen präsentieren?
Bild: apple.com.



Eine Ankündigung von Apples neuem Smart-Home-Produkt auf der WWDC wäre insofern sinnvoll, weil sie Entwicklern die notwendige Vorlaufzeit gäbe, um sich auf die erwarteten Siri-Verbesserungen und –Erweiterungen einzustellen und ihre Apps entsprechend anzupassen. Die Apple-Entwicklerkonferenz findet vom 05. bis zum 09. Juni statt.

Als Merkmale des "Siri-Lautsprechers" sind unter anderem ein an den Mac Pro angelehntes Design, eine hohe Audioausgabequalität basierend auf Technologie der Apple-Tochterfirma Beats, sieben Lautsprecher plus Subwoofer und eine speziell angepasste iOS-Version angetrieben von einem A-Prozessor im Gespräch. Preislich soll das Produkt oberhalb von Amazons Echo, das rund 180 Euro kostet, angesiedelt sein.

Ob das Produkt auch über ein Display verfügen wird, ist unklar. Zu Jahresbeginn hatte sich Apple-Marketingchef Phil Schiller kritisch über stationäre Assistenten ohne Display geäußert.