Zyxel Aurora: Neue Überwachungskamera mit Zwei-Wege-Kommunikation und iPhone-Steuerung

05. Mai 2017 16:00 Uhr - Redaktion

Der Hardwarehersteller Zyxel hat mit der Aurora eine neue Überwachungskamera für den Innen- und überdachten Außenbereich auf den Markt gebracht. Sie ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 164 Euro erhältlich, kann per iPhone, iPad oder iPod touch gesteuert werden und arbeitet mit Full-HD-Auflösung.

Die Aurora ist mit einem Bildsensor von Sony ausgestattet und verfügt über ein 145-Grad-Weitwinkelobjektiv und eine F2,0-Blende. Dank der Zwei-Wege-Kommunikation mit omnidirektionalem Mikrofon und Lautsprechern kann der Anwender hören, was zu Hause los ist und selbst über die Kamera in den überwachten Raum hineinsprechen.



Für die Aufzeichnung von Videos stehen 16 GB Speicherplatz zur Verfügung (Cloud-Speicherung optional). Die Anbindung ins heimische WLAN erfolgt über den 802.11n-Standard. Zu den weiteren technischen Daten gehören ein Nachtsichtmodus, ein Montage-Kit für verschiedene Befestigungsmöglichkeiten (auch Decke und Wand) sowie drei Aufzeichnungsmodi: nach Bewegung, Zeitplan oder rund um die Uhr. Mitgeliefert wird ein Netzteil mitsamt einem drei Meter langem Stromkabel. Alternativ kann die Stromversorgung via USB-C auch per externem Akku erfolgen.

"Über die passende Smartphone-App Zyxel Aurora ist die Kamera mittels Bluetooth-Verbindung schnell und einfach installiert. Mit Zyxel Aurora behalten Nutzer alles Wichtige im eigenen Zuhause im Blick ohne selbst anwesend sein zu müssen. Die App bietet über die WLAN-Anbindung der Kamera jederzeit Zugriff auf eine Live-Ansicht des Kamerabildes und ermöglicht das Aktivieren der Videoaufzeichnungen von jedem Ort. Einfach handzuhaben sind auch Funktionen wie Zeitsteuerung, Bewegungs- und Zonenerkennung oder das Einstellen von Regeln für die Push-Benachrichtigungen", so Zyxel.

Die Begleit-App für iPhone und iPad (iOS-App-Store-Partnerlink) läuft ab iOS 8.1, liegt momentan jedoch nur auf Englisch vor.