Firefox: Mozilla schließt Sicherheitslücke und behebt weitere Fehler

08. Mai 2017 19:00 Uhr - Redaktion

Mozilla hat den Web-Browser Firefox in der Version 53.0.2 veröffentlicht. Das Update schließt eine als kritisch eingestufte Sicherheitsücke, durch die Angreifer einen Programmabsturz verursachen konnten. Darüber hinaus wurden weitere Fehlerkorrekturen in Firefox 52.0.2 vorgenommen, die unter anderem Eingabefelder betreffen.


Firefox

Firefox: Version: Update auf Version 53.0.2 erschienen.
Bild: Mozilla Corporation.



Der ab OS X Mavericks lauffähige Web-Browser steht unter einer Open-Source-Lizenz. Das Update kann über die in Firefox integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden (Menü "Firefox" => "Über Firefox"). Mit Version 52 hat Mozilla die Unterstützung für Browser-Plugins mit Ausnahme des Flash Player, der aufgrund der relativ hohen Verbreitung von Flash-Inhalten noch eine Weile unterstützt werden soll, eingestellt. Wer Plug-ins wie Java oder Silverlight nutzen möchte, muss auf Safari ausweichen.