DTP-Software: Updates für QuarkXPress 2015 und 2016 erschienen

01. Aug. 2017 12:30 Uhr - Redaktion

Seit Mai ist die 2017er Ausgabe der Publishing-Anwendung QuarkXPress verfügbar, die als wichtigste Neuerungen Bildbearbeitungsfunktionen bietet. Nun hat der Hersteller Updates für die älteren Programmversionen 2015 und 2016 bereitgestellt.

Das Juli-Update für QuarkXPress 2015 (Version 11.2.0.6) und für QuarkXPress 2016 (Version 12.2.2) bieten Verbesserungen für Stabilität und Qualität sowie Fehlerkorrekturen, darunter Behebung von Problemen im Zusammenhang mit dem Betriebssystem macOS Sierra. Nutzer von QuarkXPress 2015/2016 können sich die Updates über die integrierte Aktualisierungsfunktion oder die verlinkten Web-Seiten herunterladen.



QuarkXPress 2017 läuft ab OS X Yosemite und kostet 829 Euro (unbegrenzt lauffähige Lizenz). Upgrades gibt es ab 185 Euro, vergünstigte Lizenzen (für Studenten sowie gemeinnützige und karitative Zwecke) ab 79 Euro (Preise zuzüglich Umsatzsteuer). Eine Demoversion steht zum Download bereit.

QuarkXPress 2017 wartet neben den Bildbearbeitungsfunktionen mit weiteren Neuerungen auf, darunter zusätzliche Typografiewerkzeuge (wie zum Beispiel Textkonturen, Textschattierung/Textkasten und Spaltenspanner/Spaltentrenner), Erzeugung von responsiven HTML-5-Inhalten, geschützte Textattribute, neue Formen-Werkzeuge, verbesserte mehrfarbige Verläufe, Übertragung von Objekt-Attributen, optimierter Word-Import und unlimitierte Single-App-Erzeugung für iPhone und iPad.