Update für kostenfreie Videobearbeitungssoftware Shotcut

02. Aug. 2017 11:30 Uhr - Redaktion

Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm Shotcut ist in der Version 17.08 erschienen. Neben den obligatorischen Fehlerkorrekturen und Stabilitätsoptimierungen bietet das Update auch einige Verbesserungen, beispielsweise ein höheres Zoomlevel für die Zeitleiste sowie aktualisierte Übersetzungen.

Shotcut setzt OS X Mountain Lion oder neuer voraus und steht unter einer Open-Source-Lizenz. Die Software liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Das Programm bietet dank FFmpeg-Integration Unterstützung für eine Vielzahl an Audio- und Videoformaten. Tutorials zu Shotcut sind auf dieser Web-Seite zu finden.



Zum Funktionsumfang von Shotcut gehören unter anderem Schnittfunktionen, eine Zeitleiste, zahlreiche Audio- und Video-Filter (wie zum Beispiel Farbkorrektur, Fading, Weißabgleich, Sepia, Scharfzeichnen, Vignettierung, Normalisieren, Balance), ein Pegelmesser, Unterstützung für Audio- und Videoaufnahme (inklusive Screen-Recording-Funktion), verschiedene Encodingoptionen, Chroma-Keying, EDL-Export, Unterstützung für 4K-Auflösung, Drei-Punkt-Bearbeitung, ein Deinterlacer und (experimentelle) GPU-beschleunigte Bildverarbeitung.

Wichtiger Hinweis zur Installation: Shotcut unterstützt die Mac-Sicherheitsfunktion Gatekeeper nicht und muss daher erstmalig über den Finder-Kontextmenübefehl "Öffnen" gestartet werden.