Bürosoftware LibreOffice: Update für Versionsreihe 5.3

03. Aug. 2017 13:30 Uhr - Redaktion

Nachdem die Document Foundation in der vergangenen Woche den Startschuss für LibreOffice 5.4 gegeben hat, ist heute ein Update für die vorherige und für den Produktiveinsatz als stabil erachtete Versionsreihe 5.3 erschienen.

Bei der Version 5.3.5 haben die Entwickler weiter an Stabilität und Zuverlässigkeit geschraubt, Fehler behoben und die Unterstützung für verschiedene Dateiformate sowie die Hilfe verbessert. Wer auf ein möglichst reibungsloses Arbeiten mit der Bürosoftware Wert legt, sollte noch einige Wochen bei der Versionsreihe 5.3.x bleiben, bis ein oder zwei Updates für LibreOffice 5.4 erschienen sind.

LibreOffice

Bürosoftware LibreOffice: Version 5.3.5 ist da.
Bild: Document Foundation.



Das ab OS X Mountain Lion lauffähige LibreOffice wird unter dem Dach der Document Foundation von einer breiten Community an Programmierern, Testern und Übersetzern sowie Personen, die sich um Web-Site, Infrastruktur, Dokumentation und Support kümmern, getragen. Zudem wird LibreOffice von mehreren Unternehmen unterstützt.

In dem Softwarepaket sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor enthalten. Zur Nutzung der Datenbank wird zusätzlich Java benötigt. LibreOffice ermöglicht das Öffnen und Speichern von Dokumenten in den Formaten von Microsoft Office. Anfang 2018 soll LibreOffice 6.0 veröffentlicht werden, über die Neuerungen ist abgesehen von höheren Systemanforderungen (mindestens OS X Mavericks) noch nichts bekannt.