Backupsoftware Carbon Copy Cloner: Version 5.0 im Betatest

03. Aug. 2017 10:45 Uhr - Redaktion

Das beliebte Datensicherungsprogramm Carbon Copy Cloner erscheint im Laufe dieses Monats in der stark verbesserten Version 5.0. Während für den Carbon Copy Cloner 4.x diverse kostenfreie Kompatibilitätsupdates für macOS High Sierra geplant sind, gibt es umfassende Unterstützung für das neue Dateisystem APFS nur im Carbon Copy Cloner 5.x, das ein kostenpflichtiges Upgrade ist.

Der Carbon Copy Cloner 5.0 kann bootfähige Backups von APFS-Volumes erstellen (APFS zu APFS und APFS zu HFS; auch HFS zu APFS ist möglich) und unterstützt die Verschlüsselung sowie weitere Funktionen des modernen Apple-Dateisystems. Mit der neuen Version wurden nach Angaben des Chefentwicklers Mike Bombich mehrere Kundenwünsche umgesetzt, beispielsweise können Aufgaben nun gruppiert und nach verschiedenen Parametern sortiert werden.



Zu den weiteren Neuerungen gehören Statistiken in der Task-Historie, Im- und Export von Aufgaben und Aufgabenfiltern, zusätzliche Optionen für zeitgesteuerte Backups, eine überarbeitete Benutzeroberfläche für die Erstellung von Aufgabenfiltern, vereinfachte Einrichtung von Remote-Backups und eine Schritt-für-Schritt-Hilfe für die Wiederherstellung beim Booten von einem Backup.

Die Unterstützung für OS X Mountain Lion und OS X Mavericks wurde eingestellt, der Carbon Copy Cloner 5.0 setzt mindestens OS X Yosemite voraus. Eine Betaversion steht zum Download bereit. Die Preise für Vollversion und Upgrades hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.