Shifty: Einzelne Programme vom Blaulichtfilter Night Shift ausnehmen

17. Aug. 2017 16:30 Uhr - Redaktion

Im Frühjahr hat Apple den vom iOS bekannten Night-Shift-Modus auch auf dem Mac verfügbar gemacht. Er verschiebt in den Abendstunden die Farben des Displays hin zum wärmeren Ende des Spektrums (durch Reduzierung des Blaulichtanteils). Dadurch soll eventuellen Einschlafproblemen vorgebeugt werden. Mit Shifty ist nun ein nützliches Begleit-Tool für den Blaulichtfilter erschienen.

Shifty wird über ein systemweites Menü bedient und bietet neben einem Ein-/Ausschalter und einem Regler für die Farbtemperatur die Möglichkeit, bestimmte Anwendungen vom Blaulichtfilter auszunehmen. Dies bietet sich vor allem bei der Nutzung von Bild- und Videobearbeitungssoftware oder anderen Grafikprogrammen an. Außerdem kann mit Shifty der Night-Shift-Modus für eine beliebige Zeitspanne auf globaler Ebene unterbrochen werden.

Shifty

Shifty: Nützliche Erweiterung für den Night-Shift-Modus unter macOS.
Bild: Nate Thompson.



Shifty steht unter einer Open-Source-Lizenz, befindet sich im Betatest und liegt auf Englisch vor. Fehlerberichte und Verbesserungsvorschläge nimmt der Autor Nate Thompson per E-Mail entgegen.

Verschiedene Studien haben laut Apple gezeigt, dass ein zu hoher Blaulichtanteil das Einschlafen erschweren kann (nicht muss). Der Night-Shift-Modus kann manuell, zu festgelegten Zeiten oder bei Sonnenuntergang aktiviert werden (siehe Systemeinstellungen => Monitore => Night Shift) und funktioniert mit Mobilmac- und iMac-Displays sowie mit externen Bildschirmen. Voraussetzung ist ein Mac ab Baujahr 2012. Die Farbtemperatur kann individuell festgelegt werden.

Kommentare

Herzliches Dankeschön für diesen Tipp!

Einzelne Apps von Night Shift auszuschließen ist für mich das entscheidende Argument, den Blaulichtfilter künftig öfters einzusetzen.