TeamViewer: iOS-App unterstützt jetzt Bildschirmfreigabe

21. Sep 2017 17:30 Uhr - Redaktion

Der Göppinger Softwarehersteller TeamViewer hat die im August angekündigte Screen-Sharing-Lösung für iOS-Geräte umgesetzt. Mit ihr können Bildschirminhalte von iPhone, iPad und iPod touch geteilt werden, beispielsweise für Support-Zwecke. Eine Fernsteuerung von iOS-Hardware ist allerdings nicht möglich.

"Screen Sharing mit iOS-Geräten ist die derzeit am stärksten nachgefragte Anforderung an TeamViewer. Von der Neuerung profitieren vor allem Anwender, die Remote Support für Besitzer von iPhones und iPads anbieten und Nutzer, die technische Unterstützung auf diesen Geräten benötigen", teilte das Unternehmen mit.

iOS-Screensharing mit TeamViewer

Screen-Sharing-Lösung für iOS jetzt verfügbar.
Bild: TeamViewer.



Das Feature wird mit der in dieser Woche aktualisierten App TeamViewer Quick Support (iOS-App-Store-Partnerlink) unterstützt und setzt das neue Mobilbetriebssystem iOS 11 voraus. Die iOS-Bildschirmfreigabe soll für alle TeamViewer-Nutzer bis zum 31. Oktober 2017 kostenfrei sein. TeamViewer ist für den Privateinsatz grundsätzlich kostenlos.

Das Screen-Sharing bietet sich beispielsweise dann an, wenn ein iPhone- oder iPad-Nutzer technische Hilfe benötigt. Ein Support-Mitarbeiter sieht den Bildschirminhalt des iOS-Geräts auf seinem Monitor (mit der TeamViewer-Desktopsoftware) und kann dem Anwender telefonisch durchgeben, welche Aktionen er auszuführen hat. Auf dem iOS-Gerät muss dazu die App QuickSupport von TeamViewer installiert werden.