Apple: iPhone 7 und iPhone 8 haben kein UKW-Radio

29. Sep 2017 12:30 Uhr - Redaktion

In den letzten Jahren wurde Apple mehrfach dazu aufgefordert, einen möglicherweise im iPhone vorhandenen FM-Chip zu aktivieren, damit die Nutzer im Katastrophenfall Mitteilungen von staatlichen Stellen per analogem UWK-Radio empfangen können. Nachdem sich nun auch die US-Regulierungsbehörde FCC in die Diskussion eingeschaltet hat, gab Apple eine Stellungnahme ab.

Demnach verfügen iPhone 7 (Plus) und iPhone 8 (Plus) weder über einen FM-Chip noch über die erforderlichen Antennen für den Radio-Empfang. Daher sei es nicht möglich, UKW-Radio zu aktivieren, erläutert Apple und weist zudem darauf hin, dass in den USA das Alarmsystem Amber unterstützt wird. Ob ältere iPhones mit einem FM-Chip ausgerüstet sind, bleibt indes unklar. Analoges Radio befindet sich zwar auf dem Rückzug, es gibt jedoch spezielle Notruffrequenzen, die auch im Katastrophenfall zum Einsatz kommen könnten (neben den noch immer auf UKW aktiven Radiosendern). Wer für den Fall der Fälle auf der sicheren Seite sein möchte, beschafft sich ein Kurbelradio mit Solarpanel, Akku und Taschenlampe (Amazon-Partnerlink; Preis: 19,99 Euro). Auch ein USB-Ladegerät, das mit AA-Batterien betrieben wird, ist empfehlenswert. Ein entsprechendes Produkt gibt es beispielsweise von Maxell, es wird bei Amazon (Partnerlink) für 8,97 Euro angeboten. Einen 50er Pack AA-Batterien (Partnerlink) gibt es für 12,86 Euro.