Mac-App-Store: Hoher Rabatt auf Strategiespiel XCOM 2

26. Okt. 2017 12:00 Uhr - Redaktion

Die Mitte der 90er Jahre gestartete Strategiespielreihe XCOM erfreut sich unter Nutzern großer Beliebtheit und hat im Laufe der Zeit eine Vielzahl an Auszeichnungen erhalten. Auch auf dem Mac lässt sich XCOM spielen. Nun gibt es den aktuellen Teil stark vergünstigt im Mac-App-Store.

XCOM 2 (Partnerlink) kann kurzzeitig mit einem 50prozentigen Rabatt, für 27,99 statt 54,99 Euro, erworben werden. XCOM 2 setzt mindestens einen mit 2,4 GHz getakteten Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, 40 GB Speicherplatz, einen AMD-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 1024 MB VRAM (GeForce GT 650M, Iris Pro, Radeon HD 5770 oder besser) und OS X Yosemite voraus. Empfohlen werden mindestens ein mit 2,7 GHz getakteter Core-i5-Prozessor und ein Grafikchip mit zwei GB VRAM.

Das von Feral Interactive für den Mac umgesetzte XCOM 2 (Altersfreigabe: ab 16 Jahren) spielt 20 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Feral Interactive war bereits für die Portierung von "XCOM: Enemy Unknown" auf den Mac zuständig. "XCOM: Enemy Unknown" ist ein Remake des im Jahr 1994 veröffentlichten Spiels "UFO: Enemy Unknown" und erschien im Jahr 2013 für den Mac.



Aus der Spielbeschreibung: "Die Erde hat sich gewandelt. Zwanzig Jahre sind vergangen, seit die Staatsoberhäupter der Erde den Aliens ihre bedingungslose Kapitulation angeboten haben und XCOM, die letzte Verteidigungslinie des Planeten, dezimiert und zerschlagen wurde. Nun herrschen die Aliens auf der Erde und errichten funkelnde Städte, die der Menschheit vordergründig eine blendende Zukunft verheißen, in Wahrheit aber nur einen finsteren Plan verdecken und alle ausschalten, die sich der neuen Weltordnung widersetzen.

Nur diejenigen, die am Rand der Welt leben, verfügen über ein geringes Maß an Freiheit. Und hier sammelt sich erneut eine Macht, um für die Menschheit zu kämpfen. Zur ständigen Flucht getrieben müssen die verbliebenen XCOM-Kräfte einen Weg finden, sich aus der Asche zu erheben, die heimtückische Wahrheit über die Besatzer aufzudecken und die Alien-Bedrohung ein für alle Mal auszuschalten."