iPhone X: Eineinhalb Monate Lieferzeit in Apples Online-Shop (Update)

27. Okt. 2017 10:45 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Vorbestellungsphase für das iPhone X gestartet. Interessenten müssen dabei viel Geduld mitbringen. Bei Bestellungen im Online-Shop des Herstellers beträgt die Lieferzeit satte eineinhalb Monate. Dies ist allerdings nur wenig überraschend, ist es doch ein offenes Geheimnis in der Branche, dass Apple zu Beginn nur geringe Stückzahlen des Produkts zur Verfügung stehen.

Verkaufsstart für das iPhone X ist der 03. November. Apple will an diesem Tag begrenzte Mengen des neuen Smartphones in seinen Ladengeschäften anbieten. Experten gehen davon aus, dass sich die Verfügbarkeit des iPhone X aufgrund von Produktionsproblemen erst Anfang 2018 spürbar bessern wird. Apple ruft für das Produkt Preise von bis zu 1319 Euro auf. Es gibt zwei Farben (Silber und Spacegrau) mit zwei Speicherkapazitäten (64 und 256 GB).



Das iPhone X verfügt über ein 5,8-Zoll-OLED-Display mit HDR- und True-Tone-Unterstützung, ein randloses Design und eine Gesichtserkennung. Das iPhone X unterstützt das drahtlose Laden per magnetischer Induktion, der Home-Button mitsamt Touch-ID ist Geschichte. Zum Entsperren und Freigeben von Apple-Pay-Zahlungen wird Face-ID verwendet. Vorder- und Rückseite sind aus Glas gefertigt, eingebunden in einen Edelstahlrahmen. Auf der Rückseite befindet sich eine Zwölf-Megapixel-Dualkamera, bei der beide Sensoren (Weitwinkel: Blende f/1.8. Teleobjektiv: Blende f/2.4) über eine optische Bildstabilisierung verfügen.

Das Servicepaket AppleCare+ für das iPhone X kostet 229 Euro. Zubehör für drahtloses Laden oder schnelles Laden per Lightning-Schnittstelle wird nicht mitgeliefert und muss separat erworben werden.

Nachtrag (18:45 Uhr): Apple spricht gegenüber US-Medien von einer sehr starken iPhone-X-Nachfrage, nennt jedoch keinerlei Zahlen, sodass unklar ist, wie viele Vorbestellungen bislang eingegangen sind. Die Apple-Aktie legte indes deutlich zu und kletterte über die Marke von 160 US-Dollar.

Kommentare

Ich glaube nicht an diesen blödsinn das es zu wenig Phones zum
Start gibt Alles nur Analystengelaber.
Ich rechne mit min 10 Millionen iPhoneX zu start und nochmals
15 Millionen im November und weiteren 15 im Dezember.
Das sich Apple noch etwas Umsatz für Q2 ( Jan.-März)
aufheben wird ist auch klar ergo sind wir hundertprozentig
auf dem Weg. Mit 30 Millionen iPhone8 kommen wir
zum neuen iPhoneverkaufsrekord in einem Q1.

Entweder waren die Gerüchte mit den Produktionsproblemen alle falsch oder die Nachfrage ist doch nicht so groß. Lieferzeit ist aktuell bei 5-6 Wochen.

Auf mein iPhone7 musste ich auch 3-4 Wochen warten. Und das ohne angebliche Lieferengpässe.

Vielleicht hat es Apple diesmal wirklich mit den Preisen übertrieben?

Es ist nicht allein der Kaufpreis. AppleCare+ ist praktisch Pflicht. Dann braucht man allein wegen den abstehenden Kameras eine Hülle. Induktions-Ladepad oder Schnellladenetzteil kostet auch extra.

Kann mir gut vorstellen, dass es zig Leute gibt, die auf die 2018er iPhones warten. Second-Gen. ohne Kinderkrankheiten, günstiger.

(Die technische Entwicklung beim iPhone an sich beurteile ich positiv.)

Mit den Reparaturpreisen ist für mich der Bogen echt überspannt. Aktuell habe ich ein iPhone 7 das oben einen Sprung im Glas außerhalb des Bildes hat, das war mir bis jetzt keine 200 Euro Wert. Bei meinem 4s habe ich das Display mal für 15,-- Euro selbst getauscht.

Beim X wollte ich auf AppleCare+ verzichten, aber bei diesen Reparaturpreisen ist das fast unmöglich. Mit AppleCare+ ist es mir beim besten Willen zu teuer. Auch wenn ich es mir leisten kann, ist es für mich eine Frage des Prinzips.

Und nächstes Jahr kommt garantiert das X-Plus mit noch größeren Display, was dann einen echten Vorteil gegenüber dem 7-Plus / 8-Plus darstellt.