Professionelle Musikproduktion mit dem Mac: Steinberg kündigt Cubase 9.5 an

16. Nov. 2017 12:00 Uhr - Redaktion

Steinberg hat die Verfügbarkeit von Cubase 9.5 bekannt gegeben. Mit der neuen Version der Musikproduktionssoftware wurden nach Herstellerangaben mehrere von Nutzern gewünschte Funktionen und Optimierungen umgesetzt, darunter eine 64-Bit-Mixing-Engine, zusätzliche Möglichkeiten im Bereich der Automation, direkte Offline-Bearbeitung, eine neue Video-Engine mit breiter Codec-Unterstützung und ein überarbeiteter Datei-Browser.

 

 

Cubase 9.5 wird in den Ausführungen Pro, Artist und Elements angeboten. Während Cubase Pro 9.5 (Preis: 579 Euro) dafür entwickelt wurde, die hohen Ansprüche vom professionellen Produzenten, Komponisten und Toningenieuren zu erfüllen, bietet Cubase Artist 9.5 (329 Euro) einen reduzierten Funktionsumfang mit dennoch umfangreichen Tools, die speziell auf Musiker und Songwriter zugeschnitten sind. Cubase Elements 9.5 (99,99 Euro) ist der kostengünstige Einstieg in die Cubase-Welt und ermöglicht unkompliziertes Recording in Studioqualität.

Die Software läuft ab OS X El Capitan, die Zertifizierung für macOS High Sierra steht noch aus. Das Upgrade von der Version 9.0 kostet ab 19,99 Euro. Wer Cubase 9.0 seit dem 18. Oktober 2017 aktiviert hat, kann kostenlos auf die Version 9.5 umsteigen.

 

 

 

Steinberg über die Neuerungen: "Der größte Fortschritt im Bereich der leistungsstarken Cubase Mixing-Funktionen ist die neue Mixing-Engine: Die 64-Bit Fließkomma-Auflösung sorgt für eine kompromisslose Performance bei der Bearbeitung von Audio und führt zu einer Detailgenauigkeit und Transparenz wie sie niemals zuvor in Cubase zu hören war.

Weitere Neuerungen erweitern das Single-Window-Layout mit neuen Tabs in der Rechten Zone. Der neu integrierte Datei-Browser ermöglicht einen schnellen Zugang zu Medien-Dateien, inklusive Vorhöroption. Exklusiv in Cubase Pro 9.5 sind die neue Metering-Sektion mit Master- und Loudness-Anzeige sowie die Control-Room-Sektion enthalten, die jetzt ebenfalls Bestandteil der Rechten Zone sind.

 

 

Eines der Highlights der Version 9.5 ist das neue Metronom mit individualisierbarem Click-Sound und der Möglichkeit, eigene Patterns zuzuweisen, die an die Taktartwechsel in der Taktartspur angepasst sind. Cubase Pro und Artist 9.5 enthalten zusätzlich einen Click-Pattern-Editor und ermöglichen es, Click-Patterns noch detaillierter selbst zu gestalten.

Weitere wichtige Verbesserungen finden sich im Bereich der Automation. Dort stehen jetzt neue Automationskurven für sanfte Übergänge bereit sowie ein neues Auswahlbereich-Werkzeug, mit dem Automationen schneller und einfacher bearbeitet werden können. Die 9.5 Versionen von Cubase Pro und Cubase Artist verfügen über eine doppelte Anzahl an Insert-Slots, so dass 16 VST-Effekte für jeden Audiokanal verwendet werden können. Die überarbeitete Insert-Sektion ermöglicht es außerdem, den Pre- und Post-Fader-Bereich flexibel festzulegen."

Kommentare