Apple veranstaltet wieder Programmierkurse in Retail-Stores

30. Nov. 2017 14:45 Uhr - Redaktion

Apple hat eine Neuauflage von "Hour of Code" angekündigt. Es handelt sich dabei um kostenlose Einsteiger-Programmierworkshops sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Sie finden vom 04. bis zum 10. Dezember in allen der weltweit knapp 500 Ladengeschäften des Mac- und iPhone-Herstellers statt. Die Initiative hat das Ziel, Menschen an das Thema Softwareentwicklung heranzuführen.

Die einstündigen Kurse sind laut Apple darauf ausgerichtet, Programmiersprachen zu entmystifizieren und zu zeigen, dass jeder die Grundlagen des Programmierens erlernen kann. Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen sind auf dieser Web-Seite möglich.

 
Swift Playgrounds
 
Swift Playgrounds hilft beim Lernen der Programmiersprache Swift.
Bild: Apple.

 

"Junge aufstrebende Programmierer können während einer Kids Hour-Session die Grundlagen der Programmierung erlernen, während diejenigen, die zwölf Jahre und älter sind, Swift Playgrounds auf dem iPad nutzen können, um Programmierkonzepte kennenzulernen und sogar Roboter zu programmieren. Eine neu konzipierte, immer Dienstags stattfindende Session für Lehrer hilft Pädagogen zu lernen, wie man Schülern mit neuen Hilfsmitteln und Diskussionsthemen das Programmieren beibringt", teilte Apple mit.

Alle Inhalte werden auf Grundlage von Apples Programmiersprache Swift vermittelt. Dabei wird unter anderem auf die iPad-Lernsoftware Swift Playgrounds zurückgegriffen. Apple richtet die Kurse seit dem Jahr 2013 aus.