Erstes Update für Web-Browser Firefox Quantum erschienen

01. Dez. 2017 10:30 Uhr - Redaktion

Zur Monatsmitte hat die Mozilla Corporation mit Firefox Quantum die nächste Generation ihres Web-Browsers veröffentlicht. Nun wurde ein erstes Update für Firefox Quantum zum Download bereitgestellt.

Die Version 57.0.1 behebt mehrere Probleme, darunter eine Absturzursache bei der Nutzung von Google Maps auf Macs mit dem Intel-Grafikchip HD Graphics 3000. Zudem wurden laut Mozilla auch sicherheitsrelevante Korrekturen vorgenommen, Details dazu liegen allerdings noch nicht vor.

 
Firefox
 
Firefox Quantum: Höhere Leistung, überarbeitete Oberfläche.
Bild: Mozilla Corporation.

 

Der ab OS X Mavericks lauffähige Web-Browser steht unter einer Open-Source-Lizenz. Das Update kann über die in Firefox integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden (Menü "Firefox" => "Über Firefox"), das komplette Installationspaket steht via Web zum Download bereit.

Firefox Quantum bietet eine deutlich schnellere Seitendarstellung, benötigt weniger Arbeitsspeicher und wartet mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche auf. Der von Mozilla übernommene Read-it-Later-Dienst Pocket wurde vollständig in Firefox Quantum integriert. Firefox Quantum bietet außerdem ein neues Berechtigungs-Management und führt einen permanenten Tracking-Schutz ein, der auch außerhalb von privaten Fenstern gilt. Die Unterstützung für herkömmliche Erweiterungen wurde eingestellt: Firefox Quantum unterstützt nur noch sogenannte WebExtensions.