Vergünstigter iPhone-Akkutausch auch bei verschiedenen Händlern möglich

04. Jan. 2018 15:00 Uhr - Redaktion

Wie berichtet, hat Apple zu Jahresbeginn die Kosten für den Wechsel eines schwachen iPhone-Akkus deutlich reduziert, von 89 auf 29 Euro. Hintergrund ist das Kommunikationsdesaster rund um die Prozessor-Drosselung bei Geräten mit ausgezehrten Energiespeichern, die nur noch über geringe Kapazität verfügen.

Nun wurde bekannt, dass der vergünstigte Akkutausch nicht nur direkt bei Apple (online und in Ladengeschäften) und bei autorisierten Apple-Service-Providern, sondern auch bei verschiedenen Händlern erfolgen kann. Dies wird beispielsweise von Cyberport, Gravis und McShark angeboten. Bei diesen Handelsketten kann ein iPhone zwecks Wechsel des Energiespeichers zum Preis von 29 Euro abgegeben werden.

Falls kein Akku auf Lager und kein Vor-Ort-Tausch möglich ist, wird das Smartphone eingeschickt, was eine Wartezeit von mehreren Tagen mit sich bringt. Gravis und McShark bieten auf Wunsch Leihgeräte gegen Gebühr an. Der vergünstigte Akkutausch wird bis Ende 2018 für iPhone 6 und neuere Geräte angeboten und gilt nur, wenn ein Originalakku von Apple enthalten ist.

 
iPhone SE
 
Günstiger Akkutausch für iPhone 6 (Plus), iPhone 6s (Plus), iPhone SE und neuere Modelle.
Foto: Apple.

 

Nochmals sei darauf hingewiesen, dass innerhalb der einjährigen Herstellergarantie bzw. innerhalb der Laufzeit des Servicepakets AppleCare+ schwache iPhone-Akkus (mit weniger als 80 Prozent der Originalkapazität) von Apple kostenfrei getauscht werden.

Wie stark ein Akku bereits ausgezehrt ist, lässt sich mit iOS-Bordmitteln derzeit nicht herausfinden, dazu bedarf es Tools wie coconutBattery (siehe dazu unser heutiger Artikel). Apple will mit einem kommenden iOS-Update diesbezüglich nachbessern: Dann wird das Betriebssystem detailliert über den Zustand eines Akkus informieren. Immer gilt der Grundsatz: Intensität der Nutzung (Anzahl der Ladezyklen), Alter und äußere Umstände wie Temperaturen sind maßgeblich dafür ausschlaggebend, wie stark bzw. schwach die chemische Alterung eines Lithium-Ionen-Akkus verläuft.

Die CPU-Drosselung betrifft ausschließlich iPhones mit schwachem Akku. Bei diesen Geräten konnte es früher bei Leistungsspitzen zu einer plötzlichen Abschaltung kommen. Apple hat dazu Ende 2016 ein Feature in iOS eingebaut, das in solchen Situationen eine CPU-Drosselung vornimmt, um eine Abschaltung zu verhindern. Informiert hat Apple darüber jedoch erst Ende 2017, wofür die Kalifornier viel Unmut und Kopfschütteln ernteten. Ältere iPhones, denen ein frischer Akku spendiert wurde, sind von der CPU-Drosselung nicht betroffen.

Kommentare

Weiss jemand, ob dieser vergünstigte Akkutausch auch in Deutschland und der Schweiz möglich ist? Und wurde kommuniziert von wann bis wann das möglich ist? 

Es würde mich nähmlich nicht erstaunen, wenn diese Aktion ausläuft bevor ein iOS Update den Akkuzustand anzeigen lässt.