Update für Shifty: Menüleistensteuerung für den macOS-Blaulichtfilter

09. Jan. 2018 11:15 Uhr - Redaktion

Shifty, ein kostenfreies Begleit-Tool für den macOS-Blaulichtfilter Night Shift, liegt seit kurzem in der Version 0.5 vor. Wichtigste Neuerung: Es können nun Web-Sites festgelegt werden, bei denen Night Shift nicht zum Einsatz kommen soll. Dies funktioniert mit den Browsern Chrome, Safari und Vivaldi.

Das neue Feature bietet sich beispielsweise für Foto- oder Videodienste an. Es wird über die Einstellungen ("Enable website shifting") aktiviert. Zudem muss Shifty für die Systemsteuerung in den Systemeinstellungen (Sicherheit => Privatsphäre => Bedienungshilfen) freigeschaltet werden.

Bereits zuvor ließen sich mit Shifty bestimmte Programme vom Blaulichtfilter ausnehmen. Außerdem kann mit Shifty der Night-Shift-Modus für eine beliebige Zeitspanne auf globaler Ebene unterbrochen werden. Das Tool steht unter einer Open-Source-Lizenz, liegt auf Englisch vor und setzt mindestens macOS 10.12.4 voraus. Bedient wird das von Nate Thompson entwickelte Shifty über ein systemweites Menü.

 
Shifty
 
Shifty: Nützliche Erweiterung für den Night-Shift-Modus unter macOS.
Bild: Nate Thompson.

 

Der Blaulichtfilter Night Shift verschiebt in den Abendstunden die Farben des Displays hin zum wärmeren Ende des Spektrums (durch Reduzierung des Blaulichtanteils). Dadurch soll eventuellen Einschlafproblemen vorgebeugt werden. Hintergrund: Verschiedene Studien haben laut Apple gezeigt, dass ein zu hoher Blaulichtanteil das Einschlafen erschweren kann (nicht muss).

Der Night-Shift-Modus kann manuell, zu festgelegten Zeiten oder bei Sonnenuntergang aktiviert werden (siehe Systemeinstellungen => Monitore => Night Shift) und funktioniert mit Mobilmac- und iMac-Displays sowie mit externen Bildschirmen. Voraussetzung ist ein Mac ab Baujahr 2012. Die Farbtemperatur kann individuell festgelegt werden.