Apple startet Betatest von macOS 10.13.4 und iOS 11.3

24. Jan. 2018 19:15 Uhr - Redaktion

Die nächsten Apple-Betriebssystemupdates werfen ihren Schatten voraus: Ab sofort befinden sich macOS 10.13.4 (Build 17E139j) und iOS 11.3 (Build 15E5167f) im Betatest. Die Vorabfassungen können von Mitgliedern des Entwicklerprogramms heruntergeladen werden. Die Finalversionen werden für den März erwartet.

iOS 11.3 liefert detailliertere Informationen zum Zustand eines iPhone-Akkus und führt die Möglichkeit ein, die Prozessor-Drosselung bei alten, schwachen Energiespeichern abzuschalten. Ebenfalls neu sind zusätzliche Funktionen für Augmented-Reality-Apps, weitere Animoji für das iPhone X, Business-Chats für die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden, Streaming von Musikvideos in Apple Music, Unterstützung für die Software-Authentifizierung für HomeKit-Hardware und die Funktion "Health Records" (mehr dazu hier).

 
macOS High Sierra
 
macOS High Sierra: Viertes großes Update als Betaversion erschienen.
Bild: Apple.

 

Über die Neuerungen in macOS 10.13.4 ist bislang nichts bekannt. Auffällig ist die bereits hohe Build-Nummer zu diesem frühen Zeitpunkt der Testphase - dies könnte ein Hinweis auf neue Mac-Hardware sein. Ebenfalls im Betatest befinden sich tvOS 11.3 und Xcode 9.3. Wie üblich bieten alle Betriebssystemupdates Verbesserungen für Stabilität, Leistung, Zuverlässigkeit und Kompatibilität sowie viele Fehlerkorrekturen. Darüber hinaus sind etliche Sicherheitslücken behoben worden. Der öffentliche Betatest von macOS 10.13.4 und iOS 11.3 startet in Kürze.

Gestern hat Apple die finalen Versionen von macOS 10.13.3, iOS 11.2.5, tvOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2 veröffentlicht. Zudem sind iTunes 12.7.3, macOS Server 5.5 sowie Safari- und Sicherheits-Updates für OS X El Capitan und macOS Sierra erschienen.