Web-Browser Chrome: Update schließt über 50 Sicherheitslücken, verbessert Popup-Blocker

25. Jan. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Der Internetgigant Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 64 zum Download bereitgestellt. Mit dem Update wurden nach Herstellerangaben mehr als 50 Sicherheitslücken geschlossen.

Darunter sind mehrere mit dem Schweregrad "Hoch" eingestufte Fehler, die Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Die Version 64 sichert das Programm zudem gegen die Sicherheitslücken in Intel-Prozessoren (Meltdown und Spectre) ab.

 

 
Chrome
 
Web-Browser Chrome: Version 64 kann heruntergeladen werden.
Bild: Google.

 

Ebenfalls neu sind ein verbesserter Popup-Blocker, der effizienter das unerwünschte Öffnen neuer Fenster verhindern soll. Ein verbesserter Schutz gegen ungewollte Weiterleitungen, erweiterte Unterstützung für Web-Standards, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie die Möglichkeit, Web-Sites dauerhaft stummzuschalten (über die Website-Einstellungen), runden das Release ab.

Aufgrund der vielen behobenen Sicherheitslücken sollte Chrome-Nutzer das Update schnellstmöglich einspielen. Bestehende Chrome-Installationen werden innerhalb der nächsten Tage automatisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Aktualisierung kann manuell über den Befehl "Über Google Chrome" im Menü "Chrome" angestoßen werden. "Über Google Chrome" zeigt auch die Versionsnummer an.

Chrome setzt OS X Mavericks oder neuer voraus. Der Web-Browser enthält den Flash Player und bietet sich daher für die gelegentliche Nutzung von Flash-Inhalten an, da eine separate Installation des Adobe-Plugins nicht erforderlich ist.