Gerücht: Apples AirPower-Ladeplatte angeblich ab März verfügbar

08. Febr. 2018 11:00 Uhr - Redaktion

Zusammen mit iPhone X und iPhone 8 (Plus) kündigte Apple im vergangenen September auch AirPower an. AirPower ermöglicht das drahtlose Aufladen von Geräten per magnetischer Induktion basierend auf dem Qi-Standard.

Die Induktionsfläche von AirPower liefert genügend Leistung, um gleichzeitig ein iPhone, eine Apple Watch und ein (noch nicht erhältliches) kabelloses AirPods-Ladecase aufzuladen. Bislang halten sich die Kalifornier ziemlich bedeckt, wenn es um Einzelheiten zu dem neuen Produkt geht. AirPower werde "ab 2018" erhältlich sein, heißt es schmallippig aus Cupertino.

 
AirPower

 

Mit Qi-Technik: AirPower bietet einen Induktions-Ladebereich für bis zu drei Geräte.
Bild: Apple.

 

Nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen: Neuesten Gerüchten zufolge sollen sowohl AirPower als auch das drahtlose AirPods-Ladecase ab nächsten Monat ausgeliefert werden. Dies will das Blog "Apple Post" von Quellen beim US-Händler Best Buy erfahren haben. Demnach soll Best Buy ab Ende März mit den beiden Produkten von Apple beliefert werden.

Ebenfalls für März werden die nächsten Betriebssystemupdates von Apple erwartet, die - sofern sich das Gerücht als wahr herausstellt - die softwareseitige Unterstützung für AirPower mitbringen dürften. Über den Preis von AirPower und des drahtlosen AirPods-Ladecase kann hingegen weiter nur gerätselt werden.

Apple setzt beim kabellosen Laden auf das Qi-System, das in der Branche inzwischen das Rennen gemacht hat und zum De-facto-Standard avanciert ist.