Großes Update für KAP: Kostenfreie Screen-Recording-Software für den Mac

16. Feb 2018 13:00 Uhr - Redaktion

KAP, eine Open-Source-basierte Anwendung für das Anfertigen von Bildschirmaufnahmen, liegt seit kurzem in der stark verbesserten Version 2.0 vor. Wichtigste Neuerung: Mit dem kostenlosen Programm können die aufgezeichneten Videos nun geschnitten werden, um unerwünschte Bereiche zu entfernen.

Ebenfalls neu sind Unterstützung der Touch-Bar-Funktionsleiste des 2016er und 2017er MacBook Pro, Vollbild-Aufzeichnung, eine überarbeitete Benutzeroberfläche, Aufzeichnung einzelner Fenster und Export im APNG-Format (animierte PNGs). KAP unterstützt nun außerdem Plug-ins. Verschiedene Fehlerkorrekturen und Optimierungen runden das Release ab.

+
KAP
 
Screenshot von KAP.
Bild: getkap.co.

 

KAP wird über die Menüleiste bedient und ermöglicht dadurch schnellen Zugriff auf die Aufnahmefunktion. Die Software bietet mehrere Einstellungsoptionen. Beispielsweise können die Aufnahmegröße in Pixel, die FPS-Rate (16 bis 60) und das Seitenverhältnis (16:9, 5:4, 5:3, 4:3, 3:2, 1:1) festgelegt werden. Klicks lassen sich hervorheben, alternativ kann der Mauszeiger im gespeicherten Film ausgeblendet werden. Als Exportformate stehen GIF, MP4 und WebP zur Auswahl.

Das Screen-Recording-Programm liegt auf Englisch vor und läuft ab macOS Sierra. Wie üblich bei Open-Source-Software: Anwender sind aufgerufen, Fehler zu melden und Verbesserungsvorschläge zu machen. Der Quelltext ist bei GitHub zu finden.